US5-Star: Chris Watrin erholt sich und will Abi nachholen

Scroll this

Erst gestern berichteten wir über den Zusammenbruch und das Burn-Out-Syndrom des US5-Sängers Chris Watrin . Dieser war kurz vor einem Konzert in Düsseldorf hinter der Bühne zusammengebrochen und verkündete seinen Ausstieg aus der Band .

Er wolle nie mehr Musik machen. Er und seine Kollegen seien von der Musikindustrie verheizt worden und außerdem lastete der Stress und das ständige Schlüpfen in eine andere Rolle stark auf seinen Schultern.

Der junge Mann kann einem wirklich leid tun, währte die Karriere doch nur kurz und sehr wahrscheinlich wird im von dieser sehr arbeitsreichen Zeit auch nicht viel Geld übrig geblieben sein. Oftmals werden die Interpreten von den Plattenfirmen nur mit Almosen abgespeist . Ob dies bei Chris Watrin ähnlich lief ist nicht bekannt , allerdings nicht unwahrscheinlich .

Nun erreichen uns neue Meldungen aus der Presse . Denn Chris hat sich neue Ziele gesetzt und seinen Lebensmut nicht verloren . Sobald es dem einstigen Boyband-Star wieder besser gehe, suche er sich ein Abendkolleg um dort sein Abitur nachzuholen , welches er wegen der Bandkarriere bisher nicht machen konnte. Ja, der junge Mann scheint wirklich stark zu sein und sich selbst nicht aufzugeben. Man kann ihm für sein weiteres Leben nur alles Gute wünschen und hoffen, dass er relativ zügig wieder auf die Beine kommt.

US5 werden auch ohne Chris weitermachen, ob er allerdings durch einen neuen Bandkollegen ersetzt wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt und wahrscheinlich sind Spekulationen auch noch zu früh.
US5 sind die derzeit erfolgreichste deutsche Boyband und wurden vom amerikanischen Boyband-Bastler Lou Pearlman zusammengestellt. Die Band bestand ursprünglich aus 2 Amerikanern, zwei Deutschen und einem Engländer, um damit gezielt die größten Musikmärkte der Welt anzusprechen . Die "Herstellung" eben dieser Band konnte man in der RTL2-Doku "Big In America" mitverfolgen.

1 Kommentar

  1. Hallo,

    ich finde es sehr gut, dass er sich gesundheitlich erholt hat und nun nach vorn schauen kann. Wer hätte gedacht, dass er aus dem Musikgeschäft letztendlich in Richtung Bildung geht und das Abitur nachholt? Ich hätte es ihm, ehrlich gesagt, nicht zugetraut, bin aber absolut positiv überrascht und-nebenbei gesagt-sehr gespannt, welchen weltlichen Beruf er letztendlich ausüben wird 🙂

    Viele Grüße!

Kommentar verfassen