„Unser Star für Baku“ startet am 12. Januar mit Thomas D. in der Jury

Scroll this

Da müssen selbst hartgesottene Castinggucker wie meine Wenigkeit, ein bisschen schlucken: Im Januar laufen zeitgleich drei Castingshows. Ich schaue das Ganze ja auch mit einem „beruflichen“ Auge und wenn man dann noch täglich darüber berichten MUSS, dann wird das schon eine Menge Arbeit.

Noch läuft „The Voice Of Germany“, wo am 5. Januar die nächste Runde eingeläutet wird, passend dazu beginnt nun am Wochenende die neunte Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ und am 12. Januar will Thomas D. als neuer „Jurypräsident“ einen neuen Star für Baku suchen. Dort wird am 26. Mai der „Eurovision Song Contest 2012“ ausgetragen und nach dem großartigen 2009er Erfolg von Lena, war klar, dass dieses Konzept Zukunft habe.

Nur Stefan Raab hat sich mehr oder weniger aus dem ESC-Business zurückgezogen. Er gilt als Vater des Erfolges und hat seine Grand-Prix-Karriere am höchsten und schönsten Punkt beendet. Thomas D. übernimmt gerne und will „mit dem Sieger ein Album machen, das sich abhebt von den sonstigen 08/15- Alben von Castingshow-Gewinnern. Ich will etwas präsentieren, das die Bezeichnung Kunst verdient“.
Vor allem aber will er sich in der Show vor allem dadurch abstzen, dass alles live sei und man so keine kümstliche Dramaturgie wie bei anderen Shows erzeugen kann. Hier wird ein ehrlicher Gewinner gesucht!

Acht Folgen „Unser Star für Baku“ wird es ab dem 12. Januar geben, die gemeinsam von ARD und Pro Sieben ausgestrahlt werden. Natürlich sind wir wieder live mit dabei und halten euch zum Thema auf dem Laufenden!

Kommentar verfassen