Unheilig feat. Andreas Bourani – Die neue Single „Wie wir waren“

Scroll this

Unheilig veröffentlichen die dritte Single aus dem aktuellen Album „Lichter der Stadt“. Den Auftakt machten die Singles „So wie du warst“ und „Lichter der Stadt“, mit der neuen, dritten Single „Wie wir waren“ bleibt der Graf nun seinem Themenspektrum treu, holt sich aber eben einen Mitstreiter an seine Seite.

Der Graf lernte Andreas Bourani bei der ECHO-Verleihung 2011 kennen und überredete ihn zu einer Zusammenarbeit. Der Graf: „Wir haben uns bei der Echo-Verleihung 2011 kennen gelernt. Er war mir sympathisch, total witzig, total locker, total lustig war er. Und dann hab ich ihn einfach gefragt, ob er nicht Lust hätte mal was zusammen zu machen. Ich hab ihm das Lied ‚Wie wir waren‘ zugeschickt und da konnte er sich auch sofort mit identifizieren. Letztendlich ist das Lied durch ihn gewachsen, finde ich. Ich hatte mir vorher das Demo angehört und hab gedacht: ‚Is gut!‘, aber als er da mitgesungen hatte, war es für mich … super.“

Neben Andreas Bourani hat auch Xavier Naidoo dem Barden seine Stimme geliehen. Er ist auf einer weiteren Single zu hören, die bisher aber nur auf dem Album zu finden ist. Für sein neues Album „Lichter der Stadt“ musste Der Graf eine Menge Kritik einstecken, was vor allem an den sehr einfachen Texten liegt. Nicht ganz unberechtigt, vor allem vor dem Kontext, dass zwei Songs einen sehr ähnlich Titel haben (So wie du warst, Wie wir waren).

Die neue Single „Wie wir waren“ feat. Andreas Bourani steht ab dem 31. August in den Läden. Hier bei uns gibt es ein Video zur Single.

VIDEO LEIDER BEI YOUTUBE ENTFERNT

Kommentar verfassen