Thomas Godoj Tourtagebuch von Fans für Fans: Stuttgart rockt

Scroll this

Autor: Mel / Fotos: Mel (Stuttgart, 16.12.2008)

———–

Oh gott meine Stimme is weg … was soll ich sagen 1. Reihe und abgerockt, als ob es kein morgen gäbe!

Das Konzert war einfach super geil, die Stimmung stieg von Minute zu Minute und die Jungs waren wieder bester Laune. Vor allem Thomas kam mir so vor, als hätte er zum Frühstück einen Clown gehabt! Was der wieder logelassen hat und Faxen auf der Bühne gemacht hat?!?!

Thomas bekam wieder so allerlei Geschenke … Schnullis, Leuchtarmbänder, Kuscheltiere, i-love-you-Herzchen … er meinte nur, dass er noch keine Weihnachtsgeschenke hätte und er das alles sammeln würde und dann einpacken würde! Ja und das wir sein Weihnachtsgeschenk wären! Dann hat er noch irgendwelche Geschichten von früher erzählt, teilweise konnte ich seinen Gedankensprüngen leider nicht mehr folgen 🙂

Zum nächsten Album meine ich mich zu erinnern, dass er im Februar was „geplant“ hätte aber

Thomas in Stuttgart (Foto: Mel)
Thomas in Stuttgart (Foto: Mel)

ich weiß es nicht mehr ganau. Er meinte nur, dass er nach der Tour erst ne kreative Phase braucht und das so ein Album wie ein guter Wein wäre und man den reifen und lagern müsste! Und das er es nicht gut findet 3-4 Alben im Jahr auf den Markt zu werfen, nur das was gemacht ist. Find ich gut die Einstellung, da warte ich dann auch lieber etwas länger auf das neue Album!

Seine Stimme hört sich toll an und auch Rene war wieder fit … ich kann nur immer wieder sagen, dass diese Band einfach der Oberhammer ist! Und Thomas hat eine Bühnpräsenz, die ich bisher noch bei keinem Künstler erlebt habe. Wie er mit dem Publikum spielt und es animiert ist einfach beeindruckend und den Spitznamen „Rampensau“ hat er nicht umsonst … Mein persönliches Highlight war Liebe zur Sonne, meine Fresse die Halle hat getobt und die Jungs auch, war DAS GEIL!!!!

Stuttgart rockt (Foto: Mel)
Stuttgart rockt (Foto: Mel)

Die Zugaben waren natürlich wieder das Sahnehäuptchen auf dem Ganzen. Helden gesucht war wieder klasse und dann sollte Let it be ja noch kommen. Naja als er dann wieder nicht hinne gemacht hat forderte das Publikum laut hals „Let it be“, warauf Cheffe dann nur „“ sagte und beleidigt abdampfte! 🙂 Er ging dann zu Daniel und begann die wohl längste Let it be Version, die ich je gehört habe! DAS WAR EINFACH NUR … also da fehlen mir echt die Adjektive so war das! Boeh hätte nicht gedacht, dass Stuggi soooooo abgehen kann und die Jungs haben sich echt selber übertroffen mit diesem Abschlusslied. Der Applaus war eeeeewig laut und eeeewig lang … die Jungs waren total geplättet irgendwie! Die haben nur die ganze Zeit gegrinst und dann kam Sepp ans Mikro und meinte „Ihr seid Hammmmmääääääär“ … Moment das war doch Cheffes Spruch, was er dann auch gleich beleidigt feststellte! 🙂

Wir haben sie einfach gefeiert, so wie sie sich das verdient haben. Gestern war einfach … einer dieser Tage!

Nach dem Konzert gabe es wieder Autogramme, aber wir haben uns lieber an die Bar gepflanzt … Das dachten sich die Jungs von der Band dann wohl auch. Da kamen Thorsten, Bonny und Daniel und habens ich einfach mal dazugesetzt! War aber auch echt cool, dass man die mal so ungezwungen volllabbern konnte. Obwohl ich ja lieber nichts gesagt haben, meine Stimme war zu diesem Zeitpunkt schon völlig zerstört. Dann kamen auch noch Rene und Sebastian. Ich hab dann doch mal was gesagt und dann meinte Rene nur, boeh du hörst dich ja an … so lieb ich das nach einem Konzert! Aber er hörte sich genauso scheiße an 🙂 Thorsten erzählte, dass es für sie einfach Hammer da oben war, ich hab nur geantwortet: „ja für uns da unten auch!“

Bär war übrigens da … und ihm hat das Konzert auch sichtlich gefallen. Er hat kräftig mitgerockt!

Fazit: War wieder abgefahren geil und diese Jungs sind einfach zum rocken geboren … Danke euch für diesen Abend gestern! Ich freue mich schon auf Sonntag, da rocken wir Mannheim!

2 Kommentar

Kommentar verfassen