Thomas Godoj für den Echo nominiert

Scroll this

Thomas Godoj wurde, wie BMG heute auf seiner offiziellen Website mitteilte, für den in der Musikbranche begehrten „ECHO Musikpreis“ nominiert. Neben Peter Maffay, Udo Lindenberg, Herbert Grönemeyer und Schiller wurde er zuerst in der Kategorie „Künstler National Rock/Pop“ , kurz darauf auch noch in der Kategorie „Erfolgreichster Newcomer National“ für den Nachwuchspreis vorgeschlagen. Ganz gleich, ob der die Auszeichnung nun bekommt oder nicht, ist die Nominierung allein nach der Geburt seines Töchterchens Lynn ja mal ein toller Start in das neue Jahr 2009.

5 Kommentar

  1. Pingback: Webnews.de
  2. Ich wünsche Thomas, dass er den Echo bekommt. Vielleicht kann er seine Karriere ja so noch etwas fortführen. Mit Beginn der neuen Staffel DSDS könnte das ja kritisch werden, siehe Tobias Regner und Co. Aufjedenfall freue ich mich auf die neue Staffel. 🙂

  3. Allein im ersten Jahr gleich zweimal für den ECHO nominiert zu werden ist ein großer Erfolg. Neben Herbert Grönemeyer und Peter Maffay – seit Jahrzehnten Rock-Pop Größen im deutschen Musikgeschäft genannt zu werden ist definitv ein Erfolg für ihn.
    Verdient hätte er diesen ECHO ganz bestimmt – aber es wrden. Hingegen den Newcomer ECHO sollte er bekommen. Das Jahr 2008 war ein musikalisches Highlight mit Thomas Godoj.
    Auf seinen Konzerten zieht er die Menschen in seinen Bann bis zur letzten Reihe.
    Ich drücke ihm ganz fest die Daumen!!!

  4. Thomas hat starke Konkurrenz. Aber zwei Nominierungen geben Anlass zur Hoffnung. Allein die Nominierungen könnten seiner Karriere noch einen entsprechenden Kick geben. Alle Recklinghäuser halten die Daumen … 😉

Kommentar verfassen