Thomas Godoj – Alles nach Plan beim neuen DSDS Gewinner

Scroll this

Thomas Godoj ist nicht der "Neuerfinder" der deutschen Popmusik mit seinem aktuellen Album "Plan A". Trotzdem muss man sagen, dass die 13 Songs, die sich auf dem Silberling befinden, keineswegs so weichgespült daherkommen, wie die seines Vorgängers Mark Medlock. Zum Glück hat Bohlen hier seine Finger NICHT im  Spiel,  die Songs sind erfrischend: energiegeladener Sound, romantische Balladen und Thomas' Gesang machen das Album nicht unbedingt perfekt, aber zu einem der besten, was die DSDS-Maschinerie in der letzten Zeit auf uns losgelassen hat. Vielleicht können wir uns also doch in absehbarer Zukunft mit den amerikanischen retortenstars wie Kelly Clarkson messen? P.S.: Vielen Dank für den aufmerksamen Kommentar von Ingrid, fälschlicherweise hatte ich zuerst geschrieben, dass Bohlen an dem Album mitgewirkt habe. Dem ist nicht so. Ich entschuldige mich für den Fehler. Und auch sorry an den anderen Kommentator. Ich habe mich einfach verleiten lassen, irgendwie hatte ich die ganze Zeit "Plan B" im Kopf, deshalb habe ich es auch geschrieben. Ich habe sogar gesehen, dass Plan A drausteht….aber irgendwie ist mir das wieder durchgegangen. Tut mir leid. Kommt nicht wieder vor :-(( Wer keine Fehler macht, macht nichts. Ich fange gerade erst an 😉

5 Kommentar

  1. boah ,wie toll recherchiert

    *kopfschüttel*
    was hat denn bitte dieter bohlen damit zu tun ?

    garnichts

    nur mit einem haben sie fast recht
    es ist das beste ,was auf uns losgelassen wurde
    seit langem
    und das hat nur wenig mit dsds zu tun

    die perle hatte nur leider erst durch dsds den weg zu unseren ohren gefunden

  2. Hmmm, wirklich toll recherchiert – von einem Album namens ‚Plan B‘ zu schreiben, während ‚man‘?? unten das Cover einfügt, wo nun mal eindeutig ‚Plan A!‘ draufsteht… wie wahrscheinlich es dann ist, dass man sich das überhaupt mit einem Funken Aufmerksamkeit angehört hat , um seinen fachmännischen Senf – egal ob positiv oder negativ berührt von der CD – dazu zu geben, sei dann mal dahingestellt…

  3. Wie kommt denn dieser alte Artikel von 2008 (siehe Datum der Komms) zu dem „Geschrieben am 6. November 2011“??!!!

    Whykiki, bist du beim Veröffentlichen in deinen Dateien durcheinandergekommen???

Kommentar verfassen