Theresa Fidalgo (Figaldo): Geister-Unfall-Video ist ein Fake!

Scroll this

Aus aktuellen Anlass wollen auch wir heute über das Geistervideo von Theresa Fidalgo berichten. Momentan geht nämlich ein Kettenbrief via SMS oder auch SchülerVZ herum, der vielen Kindern und sogar auch Jugendlichen Angst macht. Es geht hierbei um das portugiesische Mädchen Theresa Fidalgo, die angeblich bei einem Autounfall ums Leben gekommen sein soll.
Wir schreiben an dieser Stelle darüber, weil wahrscheinlich auch auf unserer Seite viele Kinder und Jugendliche unterwegs sind. Und an diese richtet sich dieser Artikel. Unsere Kollegen von Musiktipps24.com haben am Freitag darüber berichtet und die Wahrheit über Theresa Fidalgo und den Kettenbrief geschrieben. Viele von euch werden in den letzten Tagen oder Wochen vermutlich folgende SMS bzw. Nachricht via SchülerVZ bekommen haben:

Hi ich bin Teresa Figaldo (Fidalgo). Heute ist das 26 Jahr das ich tod bin. Wenn du dies nicht an 20 Personen schickst ,schlafe ich heute neben dir im Bett, für immer. Wenn du das nicht glaubst schreib meinen Namen in Google ein

Wenn man den Namen dann tatsächlich eingibt, landet man bei einem Video, dass einen Unfall und auch einen Geist zeigt. Viele haben sich davon richtig Angst einjagen lassen, aber die Geschichte um Theresa Fidalgo ist ein FAKE, dies haben nun auch unsere Kollegen von Musiktipps24.com berichtet. Dort ist zu lesen, dass Fidalgo eine erfundene Person eines Filmemachers ist, der damit auf seine Horrorfilme aufmerksam machen wollte, die im Stile von "The Blairwitch Project" gedreht wurden.

Für einen unbedarften jungen Menschen sieht der Film aber eben erschreckend echt aus. Im Netz ist es aber vielerorts so, dass man eben nicht mehr alles glauben sollte, was einem vorgesetzt wird. Mittels verschiedenster Software lässt sich heutzutage nahezu ALLES manipulieren. Fotos und Filme sind da noch der kleinste Teil.

Die ganze Geschichte des Kettenbriefs und von Theresa Fidalgo gibt es auf Musiktipps24.com, klickt einfach auf den unteren Link, um euch den dortigen "Aufklärungsartikel" durchzulesen.

Die Wahrheit über den Kettenbrief von Theresa Fidalgo

Kommentar verfassen