Sven van Thom – Sein Debütalbum „Phantomschmerz“ und seine Single „Trauriges Mädchen“

Scroll this

Die Brille ist ein bisschen strange und auch sonst wirkt der Berliner Sven van Thom leicht skurril. Angeblich wohnt der 30-jährige in Berlin ohne Radio und Fernseher und auch eine Zeitung liest er eher selten durch.
Laut eigener Aussage hat van Thom nur Ahnung von Musik und Liebe. Eigentlich reicht das aber auch, oder? Was will man denn mehr?

Eine Frage stelle ich mir allerdings, auf die ich bisher keine Antwort gefunden habe: Heißt der Mann wirklich "van Thom" oder ist dies nur ein geschickt gewählter Künstlername?
Eigentlich auch egal, passen tut’s in jedem Fall und der Berliner erfreut uns mit seiner Mischung aus Akustik-Pop, Country-Western und gewagt: mit einer kleinen Portion Schlager .
Was aber auch weiter nicht verwunderlich ist, hörte van Thom doch eigener Aussage nach jeden Sonntag mit seinem Opa die Radio-Schlagersender und wurde somit ein großer Fan von Roy Black und Roland Kaiser .

Texte und Musik von Sven van Thom sind liebevoll und intelligent arrangiert und bewegen sich hin und her zwischen Melancholie und Humor. "Phantomschmerz" ist eine Platte, die man liebt oder hasst. Sven van Thom überzeugt mit ausgefeiltem Songwriting .

Sein Debütalbum "Phantomschmerz" erscheint ab dem 5. September , die aktuelle Single "Trauriges Mädchen" ist bereits seit dem 22. August auf dem Markt.

Auf der MySpace-Seite des Künstlers kann man kostenlos in einige Stücke seines neuen Albums "Phantomschmerz" hereinhören. Und das ist durchaus lohnenswert. Sven van Thom überzeugt mit seinen schönen Melodien und Songs zum Nachdenken.

 

Das neue Album "Phantomschmerz", sowie die neue Single "Trauriges Mädchen" sind natürlich wie immer bei Amazon zu beziehen und jeden Cent wert. Keine Frage. Wer allerdings erst einmal hereinhören will, dem sei mit nachfolgendem Video bzw. der MySpace-Seite des Künstlers geholfen.

Um euch einen kleinen Vorgeschmack und einen Höreindruck zu bieten, bieten wir euch hier ein Video zur neuen Single "Trauriges Mädchen" an. Das Video wie so oft via YouTube.

Mehr Hördeindrücke gibt es auf der offiziellen MySpace-Page des Künstlers:

–> Sven van Thom bei MySpace

Kommentar verfassen