Scorpions gehen auf Abschiedstournee – Letztes Album „Sting In The Tail“ ab März

Die Scorpions geben ihren Abschied bekannt. Ihr im März erscheinendes Album "Sting In The Tail" wird ihr letztes sein und kurz darauf starten die Hannoveraner auf große Abschiedstournee rund um die Welt. Nach knapp 45 Jahren auf internationalen Bühnen beenden die Scorpions damit eine Ära. Wir haben alle deutschen Konzertermine für euch.

Scroll this

Die Scorpions treten von der Weltbühne ab. Die Hannoveraner gehören ganz sicher zu den erfolgreichsten Rockbands, die Deutschland jemals hervorgebracht hat. Leider aber ist ihnen in ihrem Heimatland nie die Beachtung und er Ruhm entgegen gebracht worden, der ihnen eigentlich gebührt. Während man den Song „Wind Of Change“ weltweit als Hymne des Mauerfalls betrachtete, bekamen die Scorpions danach in Deutschland nie mehr so wirklich den Fuß auf den Boden. Man bezichtigte die Band sogar des Kitsches und wer hierzulande angab Scorpions-Fan zu sein, wurde nicht selten mit Häme übergossen.

Meiner Meinung nach völlig zu Unrecht. Ja, ich gebe es zu, das Pfeifen von „Wind Of Change“ ging einem irgendwann auf den Sack und nervte. Aber das war nicht zwangsläufig die Schuld der Scorpions, sondern einfach der Tatsache geschuldet, dass der Song im Jahr des Mauerfalls immer und immer wieder gespielt wurde. Dann nervt nach einer gewissen Zeit einfach jeder Song. Und es wäre zudem völlig unfair die Karriere der Scorpions nur auf dieses eine Lied zu reduzieren. Das dazugehörige Album „Crazy World“ hatte weit mehr gute Songs als nur diesen einen im Gepäck.
Gegründet haben sich die Scorpions schon im Jahre 1965 und sind damit nicht nur eine der erfolgreichsten, sondern gleichzeitig auch eine der dienstältesten deutschen Bands. Ihr Doppel-Live-Album „Tokyo Tapes“ aus dem Jahre 1978 gehört für viele Musikfans auch heute noch zu den wegweisenden Alben der Rockgeschichte.
Zudem geben auch viele Künstler aus anderen Ländern die Scorpions als Vorbilder an, während man sich in Deutschland eher schämt als Einfluss die Hannoveraner anzugeben, tun sich Musiker in anderen Ländern damit weitaus leichter. Zum Beispiel überraschte Billy Corgan von den Smashing Pumpkins seine Interviewpartner regelmäßig damit ein großer Scorpions-Fan zu sein.
Auch Bon Jovi und Metallica geben unabhängig voneinander an, dass die Hannoveraner zu ihren großen Vorbildern gehören. Beide spielten jeweils im Vorprogramm der Band und auf Geheiß ihres damaligen Managers mussten Bon Jovi sich alle Auftritte der Scorpions anschauen, um von deren Bühnenpräsenz und Auftreten zu lernen.


Nun treten die mittlerweile zu Rock-Opas gewordenen Heroen ab. Nach knapp 45 Jahren auf internationalen Bühnen haben Klaus Meine und seine Mitstreiter bekannt gegeben, dass das kommende Album „Sting In The Tail“ ihr letztes sein wird. Das neue Album steht ab dem 19. März in den Läden. Kurz darauf starten die Scorpions zu ihrer letzten Welttournee, die sie in knapp 3 Jahren einmal rund um den Globus führen wird (Tourneedaten weiter unten). Wenn die Band diese Tournee absolviert hat, gehen einige der Herren an den Instrumenten ganz stark auf die 70 zu!
Und das muss man erst einmal schaffen, mit fast 70 noch eine komplette Welttournee mal eben abzubügeln. Die Tournee beginnt Anfang Mai 2010 in Leipzig. Als Support werden die Scorpions in Deutschland die Band Edguy im Gepäck haben. Karten / Tickets für die Tournee gibt es natürlich auch bei uns im Vorverkauf.

Und weil es so schön ist, kommt an dieser Stelle mein Lieblingssong der Scorpions in meiner ebenfalls Lieblingsversion. „Send Me Angel“ unplugged live aus Portugal.

Tourneedaten Scorpions FAREWELL – Tour 2010

07.05.2010 Leipzig Scorpions ARENA Leipzig
08.05.2010 München Olympiahalle München
12.05.2010 Frankfurt Festhalle Frankfurt
14.05.2010 Stuttgart Hanns-Martin Schleyer Halle Stuttgart
29.05.2010 Berlin O2 World Berlin
30.05.2010 Zwickau Stadthalle Zwickau
01.06.2010 Hannover TUI Arena Hannover
12.06.2010 Recklinghausen Stadtgarten Open Air – Ruhrfestspiele

1 Kommentar

Kommentar verfassen