„Satellite“ – Unser Song für Oslo, die neue Single von Lena Meyer-Landrut

Scroll this

Stefan Raab hat es geschafft, die nationale Aufgabe ist abgeschlossen und Deutschland hat nun eine würdige Vertreterin für den Eurovision Song Contest. Ich war persönlich nie ein Fan dieses Spektakels und habe es eigentlich meist nur zufällig angeschaut. Nun aber werde ich am 29. Mai mit einem patriotischen Gefühl vor dem Fernseher sitzen, ähnlich dem Gefühl bei einer Fußball-WM (oder so ähnlich…). Ja, ehrlich ich freu mich auf den ESC und ich kann Stefan Raab zu seiner Casting-Show nur gratulieren. Das war einfach cool…

Gewonnen hat bei „Unser Star für Oslo“ die 18-jährige Lena Meyer-Landrut, die vorher höchstens in der Badewanne gesungen hat. Ihre Ausstrahlung und besondere Art haben sie bis zum Sieg geführt. Auch wenn Kritiker behaupten, dass sie eine „billige Kopie von Kate Nash“ sei, so hat sie doch verdient gewonnen. Wobei hier erwähnt werden sollte, dass auch die Zweitplatzierte, Jennifer Braun, einen guten Job gemacht hat.
Meyer-Landrut wirkt einfach fröhlich, unverbraucht und frisch. Unvergessen die Szene, als sie nach dem Sieg noch einmal ihren Song vortragen musste und dabei ein herzhaftes „Verdammte Scheiße“ ins Mikro brüllte. Den Verantwortlichen bei den öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten ist da wahrscheinlich der Kit aus der Brille gefallen, ich wiederum habe mich königlich amüsiert.
„Satellite“ ist nun ihr Song, mit diesem Lied wird sie uns beim Eurovision Song Contest vertreten.
Geschrieben wurde das Lied von Julie Frost und John Gordon. Letzterer war unter anderem als Gitarrist und Songwriter in den Diensten von Madonna und Suzanne Vega.


Am 29. Mai überträgt „Das Erste“ den Eurovision Song Contest live aus Oslo ab 21 Uhr. Dann heißt es mitfiebern für Lena Meyer-Landrut. Ihr neues Lied, der Siegertitel „Satellite“ ist ab sofort auf allen Downloadplattformen erhältlich. Unter anderem ist der Song auch bei Amazon MP3 herunterladbar. Ab dem 16. März kann man das gute Stück dann auch als Single im Handel erwerben.
Das Video zum Song wurde direkt im Anschluss an die Finalsendung in einem anderen Studio gedreht, ist bisher aber noch nicht verfügbar. Wir reichen den Clip nach, sobald wir darauf Zugriff haben.

Lena Meyer-Landrut „Satellite“: Unser Song für Oslo

Songtext / Lyrics: atellite von Lena Meyer-Landrut

I would every wear for you
I even did my hair for you
I bought new underwear, they blue (and wear them just the other day)
Love you know I fight for you
I left under the port light for you
Whether you are sweet or cruel
I’m gonna love you either way

Love, oh love
I gotta tell you how I feel about you
Cause I, oh I, can’t go a minute without your love
Like a satellite
I’m moving all the way around you
And I would fall out into the night
Can’t go a minute without your love

Love, I got it bad for you
I saved the best I have for you
You sometimes make me sad & blue

Wouldn’t have it any other way
Love, my aim is straight & true
Cupid cirrus just for you
I even painted my toenails for you
I did it just the other day

Love, oh love
I gotta tell you how I feel about you
Cause I, oh I, can’t go a minute without your love
Like a satellite
I’m moving all the way around you
And I would fall out into the night
Can’t go a minute without your love

Love, oh love
I gotta tell you how I feel about you
Cause I, oh I, can’t go a minute without your love

Where you go, I’ll follow
You said the pace would take far so so
I’ll follow in your way
You got me, you got me
I force more power for than gravity
It’s physic, there’s no escape

Love my aim is straight & true
Cupid cirus just for you
I even painted my toenails for you
I did it just the other day

Love, oh love
I gotta tell you how I feel about you
Cause I, oh I, can’t go a minute without your love
Like a satellite, I’m moving all the way around you
And I would fall out into the night, can’t go a minute without your love

Love, oh love
I gotta tell you how I feel about you
Cause I, oh I, can’t go a minute without your love

17 Kommentar

  1. Die ersten Zeilen heißen richtig:

    I went everywhere for you
    I even did my hair for you
    I bought new underwear – they’re blue (and I wore them just the other day)

  2. Noch mehr Korrekturen:

    Like a satellite
    I’m in orbit all the way around you

    und:

    Cupid’s arrow’s just for you
    (Armors Pfeil)

    und dann noch:

    Where you go, I’ll follow
    You set the pace
    We take it fast or slow
    I’ll follow in your wake
    You got me, you got me
    A force more powerful than gravity
    It’s physics, there’s no escape

  3. Diese Missverständnisse liegen an Lena’s Pseudo-Englisch. Hört sich vielleicht für deutsche Ohren interessant an, ist für Muttersprachler aber völlig unverständlich.
    I would every wear for you -> I walk everywhere for you-

  4. @Peter

    imho it’s a very interesting mix of northern (Worcestershire) accent vs. Scottish and Irish elements. No harder to understand for a native than Scottish or n-Irish english.

  5. Mein Gott, ist das ein sch*** Text!

    Lena finde ich ja cool, erinnert mich irgendwie an Björk: die hat auch keine Gesangsausbildung und ist etwas schräg.

    Aber mit DEM Song können wir nur wieder verlieren!

  6. Also bei ihrem ersten Auftritt mit dem Lied von Adele war ihr britischer Akzent extrem authentisch, teilweise mit irischen Einfluss . Das hat sich aber mit dem Lob, dass sie bekommen hat, ins Gegenteil verkehrt. Bei Satellite hat sie durchaus einen sehr deutschen Akzent, singt im Refrain „laugh“ anstatt „love“, das Wort „about“ klingt wie „ebaut“. Ihr sollte dieses Lied mal jemand korrekt vorsingen, dann hört sichs vielleicht in Oslo auch wieder britisch an.

  7. Also ich finde das lied ist total geil, obwohl ich „Love Me“ auch ganz gut finde. Aber ich glaube dass Lena das schafft mit dem Lied „Satellite“ <3

  8. @Peter
    Nee – diese Missverständnisse kommen daher, dass offenbar jemand den Songtext eingestellt hat, der keine Ahnung von Englisch hat. Denn was sollte denn bspw. „I would every wear for you“ bedeuten? Sollte einem doch auffallen, dass das keinen Sinn macht und daher anders heißen muss…

  9. Also ich finde Lena einfach super. Sie hat eine tolle Stimme, ist ziemlich schräg drauf und singt immer tolle Lieder.
    Manche Wörter werden in englischen Liedern eben anders ausgesprochen. Außerdem… wenn sie so schlecht Englisch sprechen würde hätte das ihr bestimmt schon jemand mit mehr Erfahrung gesagt.
    Ich finde es übrigens bescheuert, dass sich manche Leute immer über andere die Mäuler zerreisen und lästern was das Zeug hält. Wer von uns kann schon so gut singen und englisch sprechen?

    So jetzt isses raus 😉

  10. @Peter:
    schon mal was von verschiedenen Dialekten gehört???
    is im deutschen nich anders, ich als Niederrheinerin versteh kein wort Sächsisch,Bayrisch oder sonst was in der Art. Und das gibt´s in jeder Sprache besonders im Englischen, da diese Sprache über die ganze Welt verteilt Muttersprachler hat!

  11. Ich finde es ja immer wieder interessant, dass ich Leute, die offenbar selbst nie einem Akzent ausgesetzt waren (z.B. durch einen Auslandsaufenthalt) sich ein Urteil bilden. Einer Freundin von mir wurde auch immer unterstellt, ihr Englisch wäre „aufgesetzt“, dabei war es schlicht das Englisch, das man in Cornwall eben spricht. Ich kannte auch mal einen Iren, der hat sein Deutsch in Bayern gelernt, das hört man auch deutlich durch.
    Also spart euch doch einfach eure Kommentare. Ich finde es schön, wenn es mal kein amerikanisch-deutscher Möchtegern-Akzentmix ist. Deutlich klangvoller, auch wenn man mit 6 Jahren Schulenglisch da Verständnisprobleme bekommt.
    Ich drücke Lena die Daumen und würde ihr den Sieg gönnen. Aber was wollen wir wetten, dass es (wiedermal!) an der Show hapert? Texas Lightning hatte auch einen klasse Song, sehr fröhlich und eingängig. Und die Tante saß schlicht auf ihrem Barhocker rum. Ja, so reiß ich nicht ganz Europa vom Stuhl. Und seien wir ehrlich: Lenas Show ist einfach zu … normal. Es fehlt der besondere Kick.
    Trotzdem werd ich am 29. Mai doch mal wieder ARD gucken und Daumen drücken!

Kommentar verfassen