Rezension: Sido MTV-Unplugged in der Kritik

Scroll this

Ja natürlich kenne ich Sido und ganz ehrlich muss ich sagen, dass ich von dem einstigen Maskenmann bisher musikalisch nicht wirklich viel gehalten habe. Sympathisch war er mir zwar schon nach seinem Jury-Auftritt bei „Popstars“, aber seine Musik hätte ich deswegen trotzdem nicht gehört.
Dabei hätte ich überdies nicht erwartet, dass ich jemals eine positive Kritik zu einem Sido-Album schreiben würde. So kann man sich irren…

…denn bei MTV Unplugged legt Sido wirklich eine absolute Glanzleistung hin. Ein großartiges Konzert mit einer ebenso großartigen Band. Es macht wirklich Spaß das Konzert anzuschauen und anzuhören. Hier merkt man erst einmal, dass Sido auch musikalisch einiges auf dem Kasten hat.
Die Unplugged-Versionen seiner Songs sind wunderbar arrangiert und haben lupenreinen Flow.
Am meisten beeindruckt hat mich aber die aktuelle Single „Der Himmel soll warten“ zusammen mit Adel Tawil von Ich und Ich. Ein saucooler Song, den man so schnell nicht mehr aus dem Kopf bekommt.
Ganz eindeutig: Sido hat mit diesem Album und diesem Konzert den Sprung zum ernstzunehmenden Künstler vollbracht. Er braucht sich keinesfalls hinter dem Auftritt der Fantastischen Vier zu verstecken, die bis dato als deutsche Referenz von MTV Unplugged galten.
Nicht, dass Sido vorher schlecht gewesen wäre, aber Musik für den Mainstream waren seine Alben bisher nicht. Zuvor hörten es nur die Kinder und Jugendlichen, nun greifen möglicherweise auch die Eltern zu 😉


Aber nicht nur musikalisch ist Sido MTV Unplugged ein Highlight. Auch die Bühnendeko wirkt absolut stimmig und so ergibt das Konzert ein rundes Ganzes. Wenn ich die CD bzw. DVD nicht sowieso zum Rezensieren bekommen hätte, dann wäre das in diesem Fall nun ein Kaufkandidat.
Ausgestrahlt wurde das Konzert am 20. Mai bei MTV, man kann sich den Gig allerdings auch in voller Länge auf der offiziellen MTV-Seite als Stream anschauen. Es lohnt sich in jedem Fall.

Anspieltipps von meiner Seite sind: „Der Himmel soll warten“ feat. Adel Tawil, weiterhin „Der Tanz“ mit K.I.Z. und auch „Schlechtes Vorbild“ sollte man sich unbedingt anhören.

Hier das komplette Sido Konzert auf der MTV-Website kostenlos als Stream

Weitere Sendetermine von Sido MTV Unplugged auf MTV

‚SIDO: MTV Unplugged live aus’m MV‘
Donnerstag, 20.05.2010, 19.30 – 20.30 Uhr (Premiere)
Freitag, 21.05.2010, 21.30 – 22.30 Uhr (Wh)
Samstag, 22.05.2010, 13.00 – 14.00 Uhr (Wh)
Sonntag, 23.05.2010, 19.00 – 20.00 Uhr (Wh)
Dienstag, 25.05.2010, 16.00 – 17.00 Uhr (Wh)
Mittwoch, 26.05.2010, 14.00 – 15.00 Uhr (Wh)

‚Making of SIDO: MTV Unplugged live aus’m MV‘
Donnerstag, 20.05.2010, 20.30 – 21.00 Uhr (Premiere)

‚MTV Special: Videografie SIDO‘
Donnerstag, 20.05.2010, 14.00 – 15.00 Uhr

‚MTV Masters: SIDO‘
Donnerstag, 20.05.2010, 15.00 – 16.00 Uhr

‚Exposed: SIDO‘
Donnerstag, 20.05.2010, 18.15 – 18.30 Uhr

‚MTV Home‘ mit SIDO
Donnerstag, 20.05.2010, 18.30 – 19.30 Uhr (Premiere)
Sonntag, 23.05.2010, 17.00 – 18.00 Uhr (Wh)
Montag, 24.05.2010, 20.00 – 21.00 Uhr (Wh)

Der Himmel soll warten – Sido feat. Adel Tawil

Der Tanz – Sido feat. K.I.Z.

3 Kommentar

  1. Pingback: Deutschland News
  2. Toller Artikel! Sido hat mich mit seinem Unplugged-Auftritt wirklich überzeugt, obwohl ich sagen muss, dass ich nie an ihm gezweifelt hab und schon immer sehr viel von ihm hielt! Sido wurde sehr lange unterschätzt, finde ich! Aber hoffentlich konnte jetzt allen Kritikern und Neidern endlich die musikalische Faust bieten!

Kommentar verfassen