Digijunkies.de

Rezension: Das neue Album „The Illusion Of Safety“ von The Hoosiers in der Kritik

Ja, drei Jahre ist es mittlerweile schon wieder her, als das britisch-schwedische Trio wie aus dem Nichts auf der Bildfläche erschien und uns mit den Megahitsingles "Worried About Ray" oder auch "Goodbye Mr. A" beglückte.
Direkt zum Karrierestart legten Irwin Sparks und seine Mannen gleich zwei Top-5-Hits hin…

…aber The Hoosiers nur auf diesen beiden Songs zu reduzieren wäre fatal, denn das Trio ist weit mehr als nur zwei Hitsingles. The Hoosiers sind einfach begnadete Songwriter, anders kann man es nicht ausdrücken. Wer ihr erstes Album "The Trick To Life" auf sich wirken ließ, wird das gehört haben. Eine Perle in jedem Plattenschrank.
Für ihr neues Album "The Illusion Of Safety", das ab dem 10. September in den Läden stehen wird, haben The Hoosiers sich aber nicht darauf beschränkt ihr Erfolgsrezept des Debütalbums zu wiederholen. Ohne Übertreibung: Das Trio hat sich mal eben komplett neu erfunden. Zusammen mit ihrem Produzenten Toby Smith, der Ex-Keyboarder von Jamiroquai, schufen Irwin, Martin und Alphonso einen ebenso Top-Ten- wie Party-taugliches Synths-Power-Pop-Smash-Album mit beispielhaft gelungenen Refrains.


Der eher Indie-lastige Gitarrenpop des ersten Albums ist einem catchy 80ies-Synthie-Pop gewichen. Das neue Album pendelt dabei zwischen Kitsch und Genialität, wobei der Begriff Kitsch hier nicht einmal als Negativfaktor, sondern eher als künstlerisches Element zu sehen ist.
Meiner Meinung nach haben sich The Hoosiers mit ihrem kommenden Album deutlich übertroffen, es wird einige Fans anfangs vor den Kopf stoßen, aber nach ein oder zwei Durchläufen erschließt sich dieses Album. Eine kleine Schmuckkiste lauter schöner, geschliffener Diamanten.

Die Jungs haben es einfach drauf einen Song in einem Refrain münden zu lassen, der Einen nach dem Hören nicht mehr los lässt. Die erste Single "Choices" gab das schon vor, ein grandioser Track und keiner der 12 Songs auf dem Album steht der Single in etwas nach.
Schon der zweite Track auf dem Album, "Bumpy Ride" ist wieder ein wahrer Knaller und hat, ebenso wie "Choices", das Zeug zum Hit.
Und das gilt nahezu für jeden Song des Albums. Bisweilen haben The Hoosiers ganz tief in die 80ies Kitschkiste gegriffen, spannen den Bogen teilweise ganz nah vor die Peinlichkeitsgrenze um dann durch das Songwriting wieder alles wettzumachen. Man muss diese Platte irgendwie einfach lieben, obschon der Stil natürlich Geschmackssache bleiben wird.

Ich kann das neue Album "The Illusion Of Safety" uneingeschränkt weiterempfehlen. The Hoosiers haben sich deutlich weiterentwickelt und präsentieren sich ganz klar in Bestform. Als Anspieltipps gebe ich euch an dieser Stelle die erste Single "Choices", den Track "Bumpy Ride" oder auch "Giddy Up" an die Hand. Es lohnt sich die Platte mehr als einmal zu hören, wenn man den Zugang nicht sofort gefunden hat.
Erscheinen wird "The Illusion Of Safety" am 10. September. An dieser Stelle gibt es hier noch einmal die erste Single für euch und einige Tracks zum Reinschnuppern, die ich online finden konnte. Viel Spaß damit und lasst mal eure Meinung zum Album hören.

Lass uns einen Kommentar da!

Kommentar verfassen



Über den Autor

Dieser Post wurde von Kiki geschrieben. Möchtest du weitere Posts von Kiki lesen? Mehr über ihn erfahren, oder über Soziale Netzwerke mit ihm in Verbindung treten?
>>>

Schlagworte zum Artikel