Reamonn, Max Mutzke und Sunrise Avenue heute im ZDF-Fersehgarten

Scroll this

Im Fernsehen gibt es immer wieder Sendungen die scheinbar die Ewigkeit überdauern. So auch der beliebte ZDF-Fernsehgarten, der regelmäßig, Jahr für Jahr, im Fühling ausgepackt wird. Da sitzen die Durchschnitts-Deutschen fröhlich schunkelnd auf den Festbänken und lassen sich von kunterbuntem Sonntagsprogramm berieseln. Es wird gesungen, geklatscht, gefeiert und manchmal sogar getanzt. Mit dabei sind immer wieder verschiedene musikalische Acts, meist aus dem Schlager- oder Volksmusikbereich, die dort ihre neuen Singles und Alben vorstellen können.

Doch sogar feste Institutionen wie der ZDF-Fernsehgarten müssen irgendwann mit der Zeit gehen. Zwar ist die föhliche Sonntags-Show ohnehin alterübergreifend angelegt, dennoch wird mehr und mehr das junge Publikum angesprochen. Dafür werden vor allem aktuelle Stars der Musikszene in den Fernsehgarten eingeladen.

Allein aus Gewohnheit läuft in der fußballfreien Zeit der ZDF-Fernsehgarten beim sonnntäglichen Frühstück. Früher bei Oma gab es nur das Erste und das ZDF. Das Fernsehprogram des heiligen Sonntags gestaltete sich also quasi von selbst. Vor der Vergangenheit kann man sich nicht verstecken und so erwische ich mich auch heute wieder beim Einschalten von Andrea Kiwiels fröhlicher Unterhaltung-Sendung.

Tatsächlich hat sich offenbar einiges verändert beim ZDF. Gibt es etwa einen neuen Intendanten oder was? Waren früher noch Heino und seine Hannelore Stammgäste auf der Gartenbühne, begrüßt Kiwiel heute aktuelle Chartstürmer zur musikalischen Untermalung. Gleich zu Beginn der Sendung geben Reamonn ihre neue Single „Moments Like This“ zum Besten. Doch schon zu Beginn der Sendung werden unter anderem Max Mutzke und Sunrise Avenue angekündigt, die jeweils ihre neuen Songs vorstellen werden. Raab-Ziehsohn Mutzke wird seine neue Single „St. Petersburg“ präsentieren. Die vier finischen Musiker von Sunrise Avenue haben ihr aktuelles Album „Popgasm“ im Gepäck und werden das aktuelle Lied „The Whole Story“ spielen.

Letzlich macht es die Mischung und so dürfen auch die üblichen Schunkel-Klatsch-Songs nicht fehlen. Der mir bisher völlig unbekannte Jörg Bausch trällert beispielsweise seinen Superhit „Herz In Not“. Einen Song den es in der Form wahrscheinlich noch nie gegeben hat. Entschuldigt die Ironie. Allles in allem bleibt der ZDF-Fersehgarten mit Moderatorin Andrea Kiwiel, die ich ganz ohne Ironie tatsächlichn toll finde, aber ein gelungenes Backround-Programm für den Sonntagmorgen. Schließlich lasse ich mir selbst von einem Jörg Bausch ein Lächeln abgewinnen. Warum auch immer….

YouTube-Video: Reamonn – Moments Like This

Kommentar verfassen