Prinz Harry ins Bootcamp

Scroll this

Nachdem wir ja gestern es berichtet hatten, dass Prinz Harry mal wieder einige rassistische Sprüche abgelassen hat, muss er jetzt wohl in einen Anti-Diskriminierungs-Kurs des britischen Militärs. Hört sich doch fast nach Bootcamp an. Er soll bei einem Spezialtraining unter anderem für eine eventuell beleidigende und verletzende Wortwahl sensibilisiert werden, laut der Zeitung „Daily Mirror“

Royals Attend Christmas Day Service At Sandringham

Seine rassistischen Sprüche werden nun in Harrys Militär-Akte aufgenommen, jedoch werde die Karriere des 24-jährigen nicht darunter leiden, schrieb die Zeitung.

Genauere Angaben zu den „erzieherischen Maßnahmen“ machte das Verteidigungsministerium nicht, teilte aber mit, dass die Armee die Prüfung des Falles abgeschlossen hat.

Kommentar verfassen