Popstars Staffel 7 – Die Gedanken zur ersten Show. Teil 2

Scroll this

Nach Roya ist dann Kandidatin Nummer 1 wieder ran. Desiree überzeugt erneut auf ganzer Linie. Die Dame sieht nicht nur toll aus, sie singt auch voller Gefühl. Bei der merkt man einfach, dass die das nicht einfach nur geübt hat. Die hat das einfach im Blut. Schön! Das Leiern in der Stimme werden sie Desiree schon noch abtrainieren.

Als nächste ist dann wieder Anja dran. Diesmal kein Styling-GAU und auch Mama Manni ist zuhause geblieben. Sie schwärmt für Sidos Ex aber gut singen tut sie trotzdem nicht. Absolut nicht „in time“ und auch die Stimme ist nicht mal mittelmäßig. Aber dann: „Knurr! Uäääähhhh! Ich werds euch zeigen!“
Und irgendwie scheint zumindest Sido das Mädel lustig und freaky zu finden und man lässt sie weiter.
Nun ja, ob sie singen kann oder nicht, einen Unterhaltungswert hat Anja allemal. Und ihre Mum erst…muahahaha!

Die nächsten Pleiten sind dann üblich und nicht weiter lustig. So welche findet man eben in jeder Sendung. Allenfalls kleine Lückenfüller für Pro7…Kandidatinnen, die es einfach nicht gebracht haben.

Jetzt Nicole mit „Bubbly“ Colbie Caillat. Sie spielt selber Gitarre. Die Stimme ist mir persönlich ein bisschen zu schwach, aber trotzdem kann sie was. Singen kann sie in jedem Fall. Man muss nur an ihr arbeiten. Sido sieht die Sache ähnlich und lässt sie trotzdem durch.

Heieieiei…bei der nächsten Kandidatin wird der gute Dee! dann wütend: „Hör auf damit. Hör auf“, ruft er erbost aus 😉
Sie schafft keine zwei Sätze von „Almost Lover“. Trotzdem scheint Dee! irgendwas an ihr zu mögen. Diesmal hat Loona allerdings was dagegen. Noch zwei Kandidatinnen sind nach ihr dran und sie darf sich als Letzte noch einmal beweisen. Beide fliegen raus.

Beim nächsten Mal hat sie den Text dann drauf und kann dann die Jury überzeugen. Dee! und Sido behalten Recht und befördern die Dame in den Recall.

Die „Bands“ für den Recall werden eingeteilt. Die Mädels haben eine Stunde Zeit einen vorgegebenen Song zu performen.
Gruppe 1 macht ihren Job gut, auch Gruppe 2 singt ganz nett, hat aber unterwegs einfach viel zu viele Aussetzer. Nun die letzte Gruppe mit „Thorn“ von Nathalie Imbruglia: Deren Interpretation ist grauselig, ehrlich.

So langsam geht’s dem Ende zu. Nur vier Mädchen aus Hamburg bleiben über. Es wird hart gesiebt.

Anja, die Tochter von Esprit-Manni ist die Erste, die weiterkommt. Irgendwie ist das Mädel n‘ Freak. Manchmal braucht man solche Freaks, mal sehen, wie sie sich entwickelt.
Auch Roya, die vermeintliche Zicke und Asthmatikerin kommt weiter. Natürlich kommt auch Desiree weiter. Ihre Auftritte waren von Anfang an stark.
Zum Schluss dann ein Battle um den vierten Platz. Jetzt kommt Popstars mit voll „Drrramma“. Zwei Kandidatinnen müssen im direkten Vergleich singen. Catherine setzt sich durch und löst das letzte Ticket für die nächste Runde. Patricia kann’s nicht fassen und meckert zum Schluss noch mal ein bisschen rum. Nun ja, gehört eben auch dazu.

Und das war’s dann von der ersten Popstars-Staffel aus Hamburg. Mal sehen was die nächste Stadt so bringt.
Danach dürfen die F-Promis Jana Ina und Giovanni ein Baby auf Pro7 kriegen. Kein adäquater Ersatz für Sarah Connor und Marc Terenzi. Absolut nicht.

Zurück zu Teil 1 –>

Kommentar verfassen