Popstars 2010 Girls Forever: Meike schiesst sich selber ins Aus, Sarah brilliert mit US-Nationalhymne

Scroll this

Ein neuer Donnerstag und natürlich eine neue Folge von Popstars 2010. Oberjuror D! und seine Mitstreiter Thomas M. Stein und Marta Jandova suchen nun schon seit einigen Wochen nach den Kandidatinnen für eine neue Band, die möglichst Monrose beerben soll. Und langsam aber sicher geht es ans Eingemachte, es wird enger, immer weniger Kandidatinnen verbleiben und der Kampf um die Band hat begonnen. Für die stille Meike wird das nun zum Problem…

…denn durch ihre Art hat sie es sich mit vielen der anderen Mädels verscherzt. Damit dürfte es für die junge Sängerin deutlich schwieriger geworden sein, als Mitglied in die Band zu kommen. Denn eine echte Band besteht aus Teamplayern und nicht aus Einzelkämpfern. Trotz guter Leistungen macht sich Meike das Leben also selber schwer. Sie heult, schmollt und gibt sich introvertiert…und anfangs konnte man ihr das nicht einmal ankreiden, aber mittlerweile sind sogar ihre Kolleginnen genervt. Sie unterstellen Meike eine „Show“, es sei alles gekünstelt und es ginge ihr vor allem um Mitlied, dass sie bei der Jury erregen will.
Die Moeserin Ezra, die zuletzt vor allem durch ihre Ehrlichkeit auffiel und damit ebenfalls aneckte, sagt ganz deutlich, dass sie Meike nichts abgewinnen können. Man sei eben nicht auf einer Wellenlänge…
Und auch der Jury fällt das Verhalten mehr und mehr auf. Wird schon bald Schluss sein für Meike?

Teilweise erscheint es schon so, als wenn man Meike bewusst mitgeschleppt hat, denn so ergibt sich nun eine Story, die man aufbauschen kann. Damit lässt sich die Spannung sicher noch ein zwei Folgen hoch halten, denn alle wollen wissen: Wie geht es weiter mit Meike? Wird sie nun gemobbt oder fliegt sie gar raus? Wir bewegen uns auf dünnem Eis, behaupten aber, dass diese Masche mehr oder weniger geplant abläuft.

Es gab aber nicht nur Heulerei und Zickerei, gesungen wurde auch in der letzten Folge von Popstars. Sarah beispielsweise stand ihre „Frau“ vor mehr als 40.000 Menschen. Sie sang die US-Nationalhymne „Star Spangled Banner“ zur Footballeröffnung im ausverkauften Stadion von Nashville und konnte dort auf ganzer Linie überzeugen. Im Vorfeld gab es sogar noch Unterstützungsgrüsse von Robbie Williams, der sich zuletzt als Fan von Sarah geoutet hatte.

Eine weitere Überraschung gab es ebenfalls: Die Jury schickte in dieser Folge KEIN Mädchen nach Hause…

Kommentar verfassen