Plain White T's – Neue Single "1,2,3,4"

Scroll this

Für viele Bands bleibt sie ein ewiger Fluch: Die erste erfolgreiche Single. So hängt auch den jungen Burschen der amerikanischen Rockband Plain White T’s ihr musikalischer Durchbruch aus dem Jahr 2007 hinterher. Mit „Hey There Delilah“ landete die Band einen absoluten Überraschungserfolg und ganz nebenbei einen weltweiten Hit.

Manchmal ist weniger mehr, das bewies auch die Songstruktur von „Hey There Delilah“, die von ein wenig Gitarre und Gesang voll und ganz bestimmt wurde. Der Song war ein echter Ohrwurm der die Gehörgänge so schnell nicht wieder verließ. Ganz nebenbei machten sich unzählige Lagerfeuer-Gitarristen sogleich an die Arbeit um eigene Interpretationen der Hitsingle im örtlichen Stadtpark zu präsentieren.

Nun sind die Plain White T’s aber keineswegs Neulinge im Geschäft und haben bereits einige Platten veröffentlicht. Auch wenn die Musiker vor ihrem Überraschungserfolg eher im Proberaum festsaßen, waren sie doch fleißig und haben viele Songs geschrieben.

Nun müßen sich auch die Plain White T’s leider an ihrer Hitsingle „Hey There Delilah“ messen lassen, werden Vergleichen unterzogen und kritischer denn je gemustert. Ohne Erwartungen lebt es sich als Musiker eben leichter. Nicht umsonst sagt man einem Debütalbum meist nach, die unbeschwerteste Ära einer Band zu bezeichnen.

Die neue Single „1,2,3,4“ klingt trotz aller Erwartungen ziemlich unbeschwerrt. Man merkt die Jungs sind nicht erst seit gestern im Geschäft. Eine lockere Gitarrennummer, die zugegeben sehr stark an den Vorgänger „Hey There Delilah“ erinnert macht sich nun im Radio breit. Hört man den Song glaubt man im ersten Moment nicht daran, dass diese Band als One-Hit-Wonder in der hintersten Ecke des CD-Regals versauern könnte. Beweisen müssen sich die Plain White T’s dennoch. „1,2,3,4“ brint dafür die besten Voraussetzungen mit.

„1,2,3,4“ ist auf dem 2008 veröffentlichten Album „Big Bad World“ der Plain White T’s zu finden.

Leider habe ich kein passendes Video gefunden. Trotzdem viel Spaß mit dem Song:



Wacken Open Air 2009 Tickets bei www.eventim.de

1 Kommentar

  1. Pingback: Webnews.de

Kommentar verfassen