Pearl Jam stellen ersten Song ihres neuen Albums vor

Eigentlich haben Pearl Jam absolut keine Werbung nötig. Diese Band spricht für sich... Für ihr kommendes Album haben sie dann aber doch einmal die Werbetrommel gerührt und stellten den Song "Got Some" live bei Conan O'Brien in dessen "Tonight Show" vor.

Scroll this

Normalerweise lassen es Pearl Jam in Sachen Werbung und Promotion eher ruhig angehen. Die Herren um Sänger Eddie Vedder sind so bekannt, dass sie eigentlich nicht mal Werbung machen müssten.
Unvergessen ist ihre Weigerung im Jahre 1996 für das gerade erschienene Album "No Code" keine Werbung machen zu wollen und auch kein Video zu drehen.
Anscheinend gehen Krisenzeiten aber auch an Grunge-Göttern nicht ganz so spurlos vorrüber…

Denn für ihr kommendes Album "Backspacer", das noch diesen Herbst erscheinen soll, machen Pearl Jam mal wieder Werbung. Unglaublich aber wahr…
Seit kurzem moderiert Conan O’Brien die "Tonight Show" und bei der Premiere des Talkmasters stellten Pearl Jam ihren neuen Song "Got Some" live im Studio vor.
O’Brien verkündete, dass der Song vom kommenden Album "Backspacer" stammt und das US-Magazin "Billboard" bestätigte kurz darauf die Aussage des Moderators.

Im Rahmen der Aufführung gab es dann auch einigen Ärger, weil Blogger Wind von der Sache bekommen haben und Videos und Songschnipsel ins Netz stellten…mehr darüber findet ihr auch bei 78s.ch . Autor Mathias hat das Ganze nett zusammengefasst, es lohnt sich, wenn man dort einmal vorbeischaut. Dort gibts dann einiges zu lesen über Anwälte, Ärger und auch Einschüchterung 😉

"Backspacer" wäre das erste Album seit drei Jahren, so lange haben sich die Grunge-Veteranen Zeit gelassen bzw. eine Auszeit genommen. Je nachdem, wie man es nun sehen will.
Wann genau das neue Album erscheint, ist bisher noch unklar. Wir werdenn euch aber an dieser Stelle darüber auf dem laufenden halten.
Unten findet ihr noch ein Video zum neuen Pearl Jam Song "Got Some", dort kann man einen erste Vorgeschmack auf das kommende Album bekommen 😉 Viel Spaß damit.

Kommentar verfassen