Pausenbrot – Aufstrebende Nachwuchsband aus Schwerin

Scroll this

Hier kommt mein ganz persönlicher Tipp des Tages. Gerade eben habe ich im RTL-Nachrichtenjournal „Punkt 12“ einen Bericht über eine außergewöhnliche und außergewöhnlich junge Nachwuchsband gesehen. In Schwerin haben sich im April 2007 vier musikbegeisterte Grundschüler zusammengeschlossen um gemeinsam den Rockolymp zu erklimmen.

Mit einen Durchschnittsalter von gerade einmal elf Jahren machen Olli, Joschi, Joni und Peer genau das wovon so viele Jugendliche träumen – auf der Bühne stehen und rocken. Dass die vier Rockstars in spe ihre Liebe schon jetzt an den Rock N‘ Roll verloren haben wird auf den ersten Blick klar.

Schon jetzt haben Pausenbrot neben einer eigenen CD auch Poster und Autogrammkarten. Wenn die Jungs so weitermachen können sie das nächste Taschengeld für einen Schwung neuer Autogrammkarten verplanen. Da Fleiß aber bekanntlich belohnt gehört, sollten die Mamas und Papas dringend über einen kleinen Bonus nachdenken…

Über mangelnde Förderung seitens der Eltern darf sich diese junge Band aber nicht beklagen. Neben der vollen Unterstützung bei den Konzerten wurde nämlich das Wohnzimmer von Jonas‘ Eltern zum Proberaum umfunktioniert. Außerdem hat Jonis Papa das Management übernommen und steht seinen Schützlingen auch mit musikalischem Rat stets zur Seite. Und da zu einem echten Rockstar auch ein Tattoo gehört dürfen die Jungs den Bandnamen auf dem Unterarm tragen. Allerdings handelt es sich hierbei wohl eher um alterentsprechende Teilzeit-Tattoos zum abwaschen 😉

Natürlich schreiben Olli, Joni, Peer und Joschi ihre Songs und Texte selber. Auch wenn es immer mal wieder Streit gibt sind sie sich im Sound am Ende einig.
Als Musiker muss man die Kurzen einfach mögen. Im Bericht wurde die Band zu einem Auftritt begleitet. Anfangs völlig gelassen stellen sich beim Soundcheck plötzlich erste Anzeichen der Nervosität ein. Und während die Jungs dem Soundcheck einer erfahrenen Band lauschen meinen Pausenbrot nur ganz cool: „Da sind die uns noch ’n Schritt voraus.“

Mitte April spielt die Band ein Konzert zur Eröffnung der Bundesgartenschau. Im Gepäck natürlich die eigene CD und jede Menge Motivation. Abgeklärt wie die alten Hasen sparen Pausenbrot  im voraus einen Song für die Zugabe auf.
Am Ende des Berichtes habe ich mir jedenfalls nur eine Frage gestellt: Wer zum Teufel war eigentlich nochmal Tokio Hotel???

MySpace-Profil von Pausenbrot mit Hörproben der Songs

Pausenbrot
Pausenbrot

Hier ein kurzes Bandinfo:

 

Wir sind eine Band aus Schwerin.
Peer (11) spielt Gitarre, Joschi (11) singt und spielt Gitarre, Jonas (10) ist der Drummer und Olli (11) der Keyborder.

PAUSENBROT gibt es seit April 2007.
Angefangen hat alles mit Jonas und einer Djembre, Joschi und seiner Konzertgitarre und Olli am Keyboard. Wir drei sind zusammen auf die Grundschule (Friedensschule Schwerin) gegangen.

PAUSENBROT begann 2008 mit einem ersten eigenen Titel – „halte durch“.
Wir sind auf E-Gitarre, und ein richtiges Schlagzeug umgestiegen. Peer kam als neues Bandmitglied an der Gitarre dazu.
Wir haben Spaß und jede Menge Ideen – „halte durch“ steht innerhalb von 3 Proben. Bis Oktober 2008 kommen „völlig frei“, „Flucht ins Ziel“, „Kinderherz“, „Pause“ und „Weltschmerz“ dazu. Im Frühjahr 2008 kommen bereits die ersten Gig-Anfragen. Im April 2008 haben wir unsere ersten 4 eigenen Titel als Demo-CD im Proberaum von „Orpheè“ (eine geile Band aus Schwerin) aufgenommen.

Mittlerweile spielen wir nur noch unsere eigenen Songs und sammeln damit fleißig Bühnenerfahrungen.

2009 beginnt für uns mit dem „Wetterbericht“ … dieser Titel ist so gut wie fertig
… 2009 … wir kommen !!!

1 Kommentar

Kommentar verfassen