Paris Hilton und Lady Gaga – Gemeinsamer Song?

Scroll this

Momentan ist es ja eher ein klitzekleines bisschen Stil um die berühmte Hotelerbin Paris Hilton geworden. Wahrscheinlich auch gut so, denn man war den Paris-Hilton-Overkill ja irgendwann satt. Man konnte ihr Gesicht weder im Fernsehen, noch im Internet länger ertragen. Tatsache ist aber, dass Paris davon lebt, dass die Leute ihr Gesicht überall sehen und man ständig über sie schreibt.

Und weil wir ja alle nicht wollen, dass unsere liebe Paris bald depressiv wird, starten wir hiermit in die neue Hilton-Season 2009: Paris Hilton will Popstar werden.
So weit ja nix Neues , die Hilton hat sich ja bereits mehr als einmal erfolglos hinter dem Mikrofon ausprobiert . Nun will das "It-Girl" einen Song mit Lady GaGa aufnehmen. Pikant dabei: Eigentlich haben die beiden eine Fehde , so sagt man jedenfalls. Angeblich, weil Lady GaGa sich in ihren Texten unterschwellig über Hilton lustig gemacht habe.
Hilton dementierte dies jetzt und sagte, dass es nie einen Streit mit ihrer ehemaligen Mitschülerin (beide besuchten die exklusive Mädchenschule "Convent of the Sacred Heart" in New York ) gegeben habe und nun die Härte: Sie will jetzt einen Song mit Lady GaGa aufnehmen und meint das sogar ernst!!! Und all dies nur, weil Lady Gaga , die eigentlich Joanne Stefani Germanotta heißt, irgendwann mal gesagt hat, dass sie ein Fan der Hiltons sei.

Uhhh Joanne …wärst du doch einfach ruhig geblieben. Jetzt hat sie dich, die Hilton ! Wie eine Klette wird sie nun an dir kleben, solange, bis der Song endlich im Kasten ist. Also mach schnell, denn umso schneller ist diese Hölle auch wieder vorbei. Muahahaha!
Ob und wann Lady GaGa die Hilton erhört ist noch unklar. Als Bonus für ein neues Album sicherlich ne nette Idee, vor allem das Medienecho wäre gewaltig. Mal hören, ob uns Hilton dann bald mit quietschigem Gequake aus ihrem Entenschnabel nervt….

Übrigens startet bald die zweite Staffel von "Paris Hilton´s My New BFF", in der sich die Hotelerbin eine neue beste Freundin suchen will. Vielleicht rühren ihren neuerlichen Gesangsambitionen auch einfach daher. Schließlich muss man auch ein bisschen Werbung für die Sendung machen.

2 Kommentar

Kommentar verfassen