Offizielle deutsche Singlecharts vom 24. April 2009 – Alle Neueinsteiger der Top-100

Scroll this

Wie jede Woche Freitag präsentieren wir euch auf Musiktipps24 auch am 24. April 2009 einen Blick auf die aktuellen deutschen Singlecharts. Jede Woche Freitag wird mir auch wieder bewusst wie schnell die Zeit vergeht. Wir nähern uns bereits der Jahreshälfte, die Liste der Jahrescharts kommt mir aber vor als wäre es gestern gewesen. Wie auch immer, hier der gewohnte Blick auf die Neueinsteiger der Top-100 und die Top Ten.

Lady Gaga konnte sich schon in der Vorwoche gegen den Neueinstieg der neuen Depeche Mode Single „Wrong“ wehren und verbleibt auch am 24. April mit ihrem „Pokerface“ auf der Poleposition der deutschen Singlecharts. Auch Milow zieht mit „Ayo Technology“ an den Briten vorbei, die insgesamt auf Rang sechs abrutschen. Die Top-3 vervollständigt „Wire To Wire“ von Razorlight, macht damit wieder drei Plätze gut.

Flo Rida und Kesha halten mit der Single „Right Round“ ihren angewärmten vierten Platz. Und auch „Irgendwas Bleibt“ von Silbermond behält in der 17. Kalenderwoche die Fünf. Dahinter positionieren sich, wie bereits angesprochen, Depeche Mode und die erste Single aus dem neuen Album „Sounds Of The Universe“ gefolgt von Mando Diaos „Dance With Somebody“.

Beyonce steigt mit ihrem nächsten Hit „Halo“ um einen Platz auf die Acht. Dahinter geht es für „Dead And Gone“ von T.I. leicht abwärts auf Rang neun. Komplettiert wird die deutsche Hitlist von Miley Cyrus‘ großem Bruder. Metro Station kehren mit „Shake It“ noch einmal zurück in die Top Ten.

SINGLE CHARTS NEUEINSTEIGER1 TOP-100|| 24.04.2009

Jason Mraz feat Colbie Caillat – Lucky (Platz 22)
Fler feat. Doreen – Ich Sing Nicht Mehr Für Dich (33)
Akon, Colby O‘ Donis, Kardinal, Offishall – Beautiful (34)
Shinedown – Second Chance (53)
Jordin Sparks – One Step At A Time (55)
Ne-Yo – Closer (64)
My Exellence – The End Of Days (73)
Sono – Keep Control Plus (77)
Ich & Ich – Stark (79)
September – Cry For You (91)
The Ting Tings – Shut Up And Let Me Go (94)
Jason Mraz – I’m Yours (96)
Eric Prydz – Pjanoo (98)
Pink – Dear Mr President (100)
HERUNTERLADEN:


Kommentar verfassen