Offizielle deutsche Single-Charts vom 28. Mai 2010 (KW 20) – Top-10 und Neueinsteiger der Top-100 (20. KW)

Scroll this

Die Chartshoheit von DSDS-Gewinner Mehrzad Marashi ist gebrochen, er muss seinen Spitzenplatz räumen, denn so langsam macht sich hierzulande auch die Vorfreude auf die kommende WM breit. An der Spitze der deutschen Single-Charts steht in dieser Woche nämlich ein Fußball-Song. Der stammt von K’Naan und ist der Titelsong der offiziellen Coca-Cola Werbekampagne zur Weltmeisterschaft.
Seine aktuelle Single „Wavin‘ Flag“ steigt in dieser Woche vom dritten auf den ersten Platz und verdrängt damit zwangsläufig Mehrzad und auch Lena von ihren Top-Positionen…

Neu in die Charts steigt Sido mit seiner aktuellen Single „Der Himmel soll warten“ ein. Der Song ist auf dem neuen MTV Unplugged Album „Live aus’m MV“ von Sido zu finden und eine Kollaboration mit Ich+Ich Sänger Adel Tawil. Sido zeigt sich in diesem Song von einer anderen Seite und darf daher zu recht de zweiten Platz für sich beanspruchen.
Aufwärts geht es in dieser Woche für Unheilig und ihre Single „Geboren um zu leben“, der Song steigt vom dritten auf den vierten Platz. Dahinter reiht sich dann Mehrzad Marashi mit seiner Single „Don’t Believe“ ein, dicht gefolgt von Lena mit ihrem Oslo-Song „Satellite“ auf dem fünften Platz.

Auf der Sechs stagniert Adam Lambert mit seinem Song „Whataya Want From Me“, der US-Sänger ging als Zweiter aus der Casting-Show „American Idol“ hervor. Für seine Landsleute Taio Cruz und Ludacris geht es aufwärts. Ihre gemeinsame Single „Break Your Heart“ steigt vom neunten auf den siebten Platz. Dahinter tanzt Stromae „Alors On Danse“, er gibt die fünfte Position der Vorwoche ab und steht in dieser Woche auf dem achten Platz.
Newcomer Jason Derulo steigt mit „In My Head“ wieder in die Top 10 der Single-Charts ein, er verbessert sich vom elften auf den neunten Platz, währennd die Rocker von Train sich mit ihrer Single „Hey, Soul Sister“ allmählich aus den Top 10 verabschieden.

Kommentar verfassen