Offizielle deutsche Single-Charts vom 28. Januar 2011 (KW 4) – Top-10 und Neueinsteiger der Top-100 (4. KW)

Scroll this

Es ist mal wieder Freitag und damit gibt es endlicb auch wieder ein neues Update der deutschen Single-Charts. Und da hat sich tatsächlich was bewegt. Zwar ist an der Spitzenposition derzeit kein Rütteln, die ist fest in der Hand der Black Eyed Peas. Aber auf den Plätzen dahinter ist ordentlich Bewegung drin. Bei uns gibt es nun das wöchentliche Update und alle aktuellen Neuigkeiten und Informationen aus den deutschen Single-Charts.

Angeführt wird das Single-Ranking von den Black Eyed Peas mit ihrem Remake „The Time (Dirty Bit)“, das auf den Klassiker aus dem Film „Dirty Dancing“ aufbaut. An die zweite Stelle schieben sich Empire Of The Sun mit „We Are The People“, der auch weiterhin von der aktuellen Vodafone-Kampagne profitiert. Platz 3 geht an Adele, die mit ihrer neuen Single „Rolling In The Deep“ einen satten Höhenflug um sechs Plätze hinlegt. In der Vorwoche stand sie noch auf der Neun.
Auf dem vierten Platz findet sich Israel Iz, der sich damit so langsam aber sicher aus den Top 10 verabschiedet. Der sanfte Riese war seit Mitte letzten Jahres dauerhaft in den Top 10 der Charts zu finden.
Bruno Mars erklimmt mit seiner Debütsingle „Just The Way You Are“ den fünften Platz.

An sechster Stelle regiert Katy Perry mit „Firework“, sie muss damit zwei Plätze einbüssen, hat aber gleich die nächste Single schon im Gepäck…
Auch für Taio Cruz und Kylie Minogue geht es abwärts. Ihre gemeinsame Single „Higher“ fällt vom sechsten auf den siebten Platz. Neu eingestiegen auf der Acht ist die zweite Single von Bruno Mars „Grenade“.
Duck Sauce fallen mit „Barbra Streisand“ vom fünften auf den neunten Platz und abwärts geht es ebenfalls für David Guetta feat. Rihanna mit „Who’s That Chick“.

1 Kommentar

Kommentar verfassen