Offizielle deutsche Single-Charts vom 27. Mai 2011 (KW 21) – Top-10 und Neueinsteiger der Top-100 (21. KW)

Scroll this

Es ist mal wieder Freitag und damit auch wieder Zeit für unser wöchentliches Update der deutschen Single-Charts. An der Spitze des Rankings hat sich nichts verändert, aber auf den restlichen Plätzen in den Top 10 ist ordentlich Bewegung drin. Zwei Neueinsteiger haben wir zu verzeichnen. Alle Neuigkeiten und Informationen aus den deutschen Charts gibt es hier bei uns.

DSDS-Gewinner Pietro Lombardi hat heute sein neues Album veröffentlicht und führt auch in der zweiten Woche das Single-Ranking mit seinem Siegersong "Call my Name" an. In der Vorwoche stand auch die zweite Finalistin Sarah Engels noch in den Top 10 mit ihrer eigenen Version. Für sie ging es nun aber rasant abwärts, sie ist nur noch auf Platz 14 zu finden.
Darüber kann sich Jennifer Lopez freuen, die mit "On The Floor" wieder angreift und sich den zweiten Platz zurückerkämpft. Und auch für Snoop Dogg feat. David Guetta läuft es wieder besser, er erobert mit "Sweat" Rang 3.
Caro Emerald steigt um zwei Positionen von Sechs auf Vier mit ihrer Single "A Night Like This" und auch die Jungs von LMFAO mit ihrer "Party Rock Anthem" sind wieder mit dabei, sie landen auf Platz 5.

Auf den beiden Rängen dahinter erobern zwei Neueinsteiger das Feld: Krypteria profitiert vom Meisterschaftsgewinn der Borussia Dortmund. Die Hymne "Die BVB Hyme 2011" landet auf Platz 6. Die britische Boyband Blue war zuletzt beim Eurovision Song Contest 2011 zu sehen, dort stellten sie ihre Single "I Can" vor, die nun als Neueinsteiger auf Platz 7 der Charts aufrückt.
Jessie J feat. B.o.B. und "Price Tag" landen auf dem achten Platz. David Guetta feat. Flo Rida und Nicki Minaj mit der Single "Where Them Girls At" auf der Neun und Platz Zehn geht an Rihanna und die aktuelle Single "S&M".

4 Kommentar

Kommentar verfassen