Offizielle deutsche Single-Charts vom 27. August 2010 (KW 33) – Top-10 und Neueinsteiger der Top-100 (33. KW)

Scroll this

Während der Sommer in Deutschland anscheinend so langsam beendet ist, lebt er wenigstens in den Single-Charts noch ein wenig weiter. Das Ranking wird nach wie vor angeführt vom australischen DJ Team Yolanda Be Cool, die uns mit ihrem Superhit "We No Speak Americano" das "Gute-Wetter-Feeling" wenigstens auf die heimische Stereo-Anlage bzw. die PC-Boxen bringen.

Die Australier führen die Hitliste nun seit einigen Wochen an und werden auf dem zweiten Platz von Hurts verfolgt. Ihre Hitsingle "Wonderful Life" stieg in der letzten Woche von 0 auf Platz 2 ein und kann die gute Position locker halten.
Dahinter starten Rihanna und Eminem mit ihrer gemeinsamen Single "Love The Way You Lie" durch, in der Vorwoche standen sie auf dem siebten Platz.
Weiter abwärts geht es daher für Shakira feat. Freshlyground und die offizielle WM-Hymne "Waka Waka". Auch Popqueen Lady GaGa und ihr "Alejandro" rutschen um eine Position nach unten und stehen in dieser Woche auf dem fünften Platz (Vorwoche 4).

Auch dahinter ist jeweils ein Abwärtstrend erkennbar: Edward Maya und Vika Jigulina mit "Stereo Love" und Madcon mit "Glow" verlieren jeweils eine Position und stehen nun auf dem sechsten und siebten Platz.
Erst dahinter wird wieder durchgestartet: Flo Rida und David Guetta stehen mit ihrer Single "Club Can’t Handle Me" auf dem achten Platz . Der Track ist der offizielle Titelsong des Kinofilms "Step Up 3D".
Katy Perry und Snoop Dogg
verabschieden sich mit der Single "California Gurls" so langsam aus den Top 10 und müssen mit dem neunten Platz vorlieb nehmen, dahinter steigt das deutsche Popduo Ich + Ich mit ihrer neuen Single "Universum" durch. Auch Ich und Ich sind als Neueinsteiger mit von der Partie.

Kommentar verfassen