Offizielle deutsche Single-Charts vom 20. Mai 2011 (KW 20) – Top-10 und Neueinsteiger der Top-100 (20. KW)

Scroll this

Freitag, kurz nach Zwölf, damit auch wieder kurz vor dem Wochenende und Zeit für die deutschen Charts. Und da hat sich in dieser Woche an der Spitze einiges getan, denn "Deutschland sucht den Superstar" ist entschieden und der Siegersong ist veröffentlicht worden. Pietro Lombardi hat einen Download-Rekord aufgestellt (allerdings kostete sein Song auch nur 39 Cent!) und landet damit an der Spitze der Charts. Alle Neuigkeiten und Informationen aus den deutschen Charts findet ihr hier.

Pietro Lombardi setzte sich Finale von DSDS ganz knapp gegen seine Konkurrentin und Freundin Sarah Engels durch. Seine Version des Siegersongs "Call My Name" erklomm ohne Umwege den ersten Platz der Single-Charts. Direkt dahinter landet Sarah Engels mit ihrer Version von "Call my Name".
Für die Spitzenreiter der Vorwoche, Jennifer Lopez feat. Pitbull, mit "On The Floor" bleibt daher nur Bronze auf dem dritten Platz. Auch Snoop Dogg und David Guetta verlieren mit "Sweat" eine Position, sie landen auf dem vierten Rang. Für Letzteren aber nicht weiter schlimm, denn er hat zeitgleich mit einer eigenen Single die Charts geentert und ist sich damit quasi selbst auf den Fersen. Der französische Top-DJ veröffentlichte mit "Where Them Girls At" den ersten Vorboten auf sein neues Album. Dafür holte er sich die Unterstützung von Flo Rida und Nicki Minaj hinzu, der Song landet auf dem fünften Platz.

Für Caro Emerald geht es abwärts, ihre Single "A Night Like This" muss im Zuge der Neuerscheinungen auf den sechsten Platz ausweichen, gefolgt von LMFAO, die mit "Party Rock Anthem" den siebten Platz halten können.
Rihanna und "S&M" stehen auf dem achten Platz (gefallen von der Fünf). Sunrise Avenue beenden so langsam ihren Ritt in den Top 10 und landen mit "Hollywood Hills" auf Platz Neun. Der zehnte Platz geht an Jessie J und ihre Single "Price Tag".

2 Kommentar

Kommentar verfassen