Offizielle deutsche Single-Charts vom 2. Dezember 2011 (KW 48) – Top-10 und Neueinsteiger der Top-100 (48. KW)

Rihanna erobert pünktlich zum Release ihres neuen Albums die Spitze der Single-Charts zurück. Dahinter klettert Taio Cruz das Chartsrreppchen nach oben. Alle Neuigkeiten und Infos aus den deutschen Single-Charts gibt es wie immer hier bei uns.

Scroll this

Das zweite Adventswochenende steht vor der Tür. Es wird wieder besinnlich, wenn auch in vielen Gegenden Deutschlands nicht unbedingt winterlich. Fakt ist: Wir haben Freitag, gleich wartet auf euch alle der Feierabend oder schulfrei und dazu gehören nun mal auch die neuen, deutschen Single-Charts.

Und da hat sich vor allem auf dem Thron etwas bewegt: Pünktlich zum Release ihres neuen Albums „Talk That Talk“ hat Rihanna die Spitze der deutschen Single-Charts mit ihrer Single „We Found Love“ feat. Calvin Harris, zurückerobert. Auf dem zweiten Platz steht Taio Cruz, der dort noch immer mit Flo Rida den „Hangover“ besingt. An dritter Stelle hält sich die schöne Dänin Aura Dione mit „Geronimo“ auf.  Auf der Vier wird es sogar noch schöner, wobei das ja durchaus Geschmackssache ist. Lana DelRey hält dort Einzug mit ihrer neuen Single „Video Games“. Der fünfte Platz geht an Flo Rida und seine neue Single „Good Feeling“, die vom ersten Platz abgestürzt ist.

Adele erobert den sechsten Platz und macht mit „Someone Like You“ eine Position gut, gleiches gilt für Pitbull feat. Marc Anthony, die ebenfalls eine Position nach oben steigen: „Rain Over Me“ steht in dieser Woche auf Platz Sieben.
Udo Lindenberg und Clueso stehen mit ihrer gemeinsamen Single „Cello“ auf dem achten Platz (Vorwoche 10). Danach folgen zwei Top 10 Neueinsteiger: Nickelback mit „When We Stand Together“ auf Platz 9 und Avicii mit „Levels“ auf Platz

Kommentar verfassen