Offizielle deutsche Single-Charts vom 19. März 2010 – Top-10 und Neueinsteiger der Top-100 (11. KW)

Scroll this

Der belgisch-ruandische Soundtüftler Stromae steht weiterhin an der Spitze der Single-Charts mit seinem aktuellen Smash-Hit "Alors ON Danse". An dem orientalisch angehauchten Dance-Track kommt man momentan wohl in keiner deutschen Diskothek vorbei. Popgöre Ke$ha meldet sich auf dem zweiten Platz zurück, den sie in der Vorwoche an Unheilig abgeben musste.

Die junge Schönheit aus Los Angeles konnte sich mit "Tik Tok" wochenlang auf dem ersten Platz der deutschen Single-Charts halten und wurde von Stromae vom Thron geworfen. Gleich mehrere Plätze ging es da für Kesha abwärts. Jetzt erobert sie sich zumindest den zweiten Rang zurück. Unheilig und der Graf müssen sich nun mit dem dritten Platz zufrieden geben. Ihre aktuelle Single "Geboren um zu leben" rutscht um eine Position nach hinten.
Der vierte Platz geht an eine alte Bekannte und trotzdem eine Neueinsteigerin: Rihanna! Sie meldet sich mit ihrer aktuellen Single "Rude Boy" wieder in den deutschen Charts. Sie steigt damit aus dem Stand von der 0 auf der 4 ein. Sie ist damit auch gleichzeitig die beste Neueinsteigerin der Woche.

Platz 5 geht, wie schon in der Vorwoche, an Cheryl Cole mit ihrem Lied "Fight For This Love", während sich dahinter Keri Hilson mit "I Like" einreiht. Sie verliert damit im Vergleich zur Vorwoche 3 Plätze.
Einen Platz nach oben geht es hingegen für Iyaz mit seinem Debüttitel "Replay", der übrigens in Zusammenarbeit mit Jason Derulo entstand.
"Fireflies" von Owl City macht es sich auf der 8 bequem und das Duo Frauenarzt und Manny Marc reiht sich dahinter mit dem "Disco Pogo" ein. Auf dem 10. Platz steht heute der französische DJ David Guetta. Seine Kollaboration mit Kid Cudi heißt "Memories" und macht in dieser Woche zwei Plätze gut.

2 Kommentar

Kommentar verfassen