Offizielle deutsche Single-Charts vom 18. März 2011 (KW 11) – Top-10 und Neueinsteiger der Top-100 (11. KW)

Scroll this

Diese Einleitung ist schon so obligatorisch wie das wöchentliche Update der deutschen Single-Charts: Es ist fast Wochenende und somit ist auch bei uns wieder Zeit euch an dieser Stelle über die Neuerungen im Single-Ranking auf dem Laufenden zu halten und da gibt es tatsächlich etwas zu berichten, denn Überflieger Bruno Mars wurde in dieser Woche von seinem Thron gestossen. Alle Neuigkeiten und Infos aus den deutschen Charts gibt es hier bei uns.

Lady Gaga gelingt ein absolutes Husarenstück, ein Rekord in gewissem Sinne. Ihre neue Single "Born This Way" hatte es anfangs ein bisschen schwer, aber nach und nach hat sich der Track gemausert und eroberte nun die Spitze der deutschen Single-Charts. So weiter nichts Ungewöhnliches, ABER bisher ist die neue Single ausschließlich digital erschienen. Das heisst: Man kann den Song nur herunterladen, er ist bisher in keinem Plattenladen erhältlich und trotzdem schaffte der Track den Sprung an die Spitze. Das hat vor Lady Gaga noch kein Künstler geschafft.
Bruno Mars muss sich mit "Grenade" auf dem zweiten Platz begnügen, während die Jungs von Sunrise Avenue mit "Hollywood Hills" auf den dritten Rang klettern und somit rockige Klänge in die Charts befördern.
Adele und "Rolling In The Deep" fallen indes auf den vierten Platz und auch für Taio Cruz und Kylie Minogue ist der Aufwärtstrend von "Higher" gebrochen.

Hurts fallen vom vierten auf den sechsten Platz, während Martin Solveig und Dragonette mit "Hello" vom vierzehnten auf den siebten Platz einsteigen.
Auch "Taken by A Stranger" von ESC-Sternchen Lena verliert eine Position und ist in dieser Woche auf dem achten Platz zu finden.
Chris Brown landet mit "Yeah 3x" auf dem neunten Platz und auf der Zehn stehen Roxette mit ihrer Comebacksingle "She’s Got Nothing On (But The Radio").

1 Kommentar

Kommentar verfassen