Offizielle deutsche Single-Charts vom 18. Juni 2010 (KW 23) – Top-10 und Neueinsteiger der Top-100 (23. KW)

Scroll this

König Fußball hat nun endgültig komplett die Herrschaft über die deutschen Single-Charts übernommen. Drei von zehn Songs in den Charts sind direkt mit der WM 2010 verbunden und können sich daher sehr gut in der Spitze positionieren. Darunter muss nun ESC-Gewinnerin Lena leiden, denn sie muss deshalb die Hoheit aufgeben.

Angeführt werden die Single-Charts von K’Naan mit seiner "Wavin‘ Flag", damit erobert der Coca-Cola-Fußballsong die Spitze zurück, denn schon kurz vor der WM 2010 konnte K’Naan damit auf dem ersten Platz landen. Direkt dahinter reiht sich Shakira mit ihrer offiziellen WM-Hymne "Waka Waka (This Time For Africa)" ein. Lena muss sich mit ihrer Single "Satellite" daher auch mit dem dritten Platz begnügen, gegen die Fußballkonkurrenz hat auch die Hannoveranerin keine Chance mehr.
Ebenso abwärts geht es für Unheilig mit "Geboren um zu leben", der Song fällt vom dritten auf den vierten Platz.
Der fünfte Platz ist wieder für einen Fußballsong reserviert: Velile und das Safri Duo liefern ihren WM-Hit "Helele" und sichern sich damit die Mitte der Charts.

Auf dem sechsten Platz verharren Taio Cruz und Ludacris mit ihrer ersten Kollaboration "Break Your Heart", die Single kann die gute Position der Vorwoche halten. Auch Edward Maya kann sich freuen, er steigt mit "Stereo Love" von achten auf den siebten Platz.
Mehrzad Marashi und Mark Medlock, das DSDS-Doppelpack, fallen mit ihrer "Sweat"-Coverversion vom fünften auf den achten Platz und auch Sido, sowie sein Partner Adel Tawil müssen mit "Der Himmel soll warten" so langsam mit dem Abstieg rechnen. Auf dem zehnten Platz verharrt Adam Lambert mit "Whataya Want From Me".

Kommentar verfassen