Offizielle deutsche Single-Charts vom 15. Juli 2011 (KW 28) – Top-10 und Neueinsteiger der Top-100 (28. KW)

Auch heute gibt es wieder das wöchentliche Update der deutschen Single-Charts. Angeführt wird das Ranking von der Rumänin Alexandra Stan mit ihrer Single "Mr. Saxobeat". Bei uns gibt es hier nun alle wichtigen Neuigkeiten und Informationen zu den aktuellen deutschen Single-Charts der KW28.

Scroll this

Am heutigen Freitag ist es mal wieder Zeit für das wöchentliche Update der deutschen Single-Charts. Der obligatorische Post zur Einleitung des bevorstehenden Wochenendes. Verändert hat sich vor allem an der Spitze des Single-Rankings allerdings wenig, denn nach wie vor führt die rumänische Sängerin Alexandra Stan mit ihrem "Mr. Saxobeat" das Feld an. Gefolgt von Jennifer Lopez auf dem zweiten Platz. Alle Neuigkeiten und Informationen aus den deutschen Charts findet ihr wie immer hier bei uns.

Alexandra Stan regiert an der Spitze der Hitliste mit ihrem "Mr. Saxobeat" und ist dabei den damaligen Erfolg von O-Zone zu wiederholen, die mit "Dragostea Din Tei" mehrere Wochen die Charts dominierten. Jennifer Lopez und Pitbull landen mit ihrer gemeinsamen Single "On The Floor" auf dem zweiten Platz, Lopez hat allerdings schon eine neue Single in den Startlöchern.
Dahinter erklingt die "Party Rock Anthem" von LMFAO, Lauren Bennett und Goonrock. Abwärts auf den vierten Platz geht es für Pitbull feat. Ne-Yo, Afro-Jack & Nayer und die Single "Give Me Everything".
Gleich sieben Plätze nach oben schnellen David Guetta feat. Taio Cruz und Ludacris mit der neuen Single "Little Bad Girl", die auch auf dem kommenden Album von David Guetta zu finden ist.

Lady Gaga hat den sechsten Platz für sich und ihre Single "The Edge Of Glory" gepachtet, gefolgt von Tim Bendzko, der ebenfalls den siebten Platz der Vorwoche mit seiner Single "Nur noch kurz die Welt retten" zu halten weiß.
Das DSDS-Duo, bestehend aus Sarah Engels und Pietro Lombardi steht mit der Single "I Miss You" auf dem achten Platz. Rihanna hält mit "California King Bed" den neunten Platz und die britische Röhre Adele erobert mit "Set Fire To The Rain" den zehnten Platz.

0 Kommentar

Kommentar verfassen