Offizielle deutsche Single-Charts vom 11. März 2011 (KW 10) – Top-10 und Neueinsteiger der Top-100 (10. KW)

Scroll this

Das Wochenende naht und damit ist es auch wieder Zeit für das wöchentliche Update der deutschen Single-Charts, die sich in dieser Woche mal wieder äußerst lebendig zeigen. Zwar gibt es an der Spitze keine Veränderung aber wir können gleich zwei Neueinsteiger in den Top 10 vermelden. Alle Neuigkeiten und Informationen aus den deutschen Charts gibt es wie immer hier bei uns.

Bruno Mars führt das Ranking mit "Grenade" auch in der 10. KW an, in Kürze wird er seine Single auch live beim ECHO 2011 vorstellen. Dahinter kann sich Adele mit "Rolling In The Deep" um eine Position verbessern, sie landet in dieser Woche auf dem zweiten Platz. Gefolgt von Taio Cruz und Kylie Minogue, die mit "Higher" die Charts immer weiter nach oben klettern.
Auf dem vierten Platz steht das britische Synthie-Pop-Duo "Hurts" mit der Single "Stay", die derzeit auch als Titelsong des neuen Schweiger-Kinofilms "Kokowääh" zu hören ist.
Wieder besser läuft es für Lady Gaga, die sich mit ihrer neuen Single "Born This Way" um einen Platz verbessern kann.

Sunrise Avenue steigen mit "Hollywood Hills" vom elften bis auf den sechsten Platz. Lena muss hingegen einen rapiden Sturz von Position Zwei auf Sieben verkraften. "Taken By A Stranger" ist ihr Beitrag für den Eurovision Song Contest 2011.
Neu ins Ranking steigen Chris Brown mit seiner Comebacksingle "Yeah 3x" und die Black Eyed Peas mit ihrer neuen Single "Just Can’t Get Enough" ein. Sie landen auf den Plätzen Acht und Neun.
Roxette können sich ebenfalls verbessern und lassen "She’s Got Nothing On (But The Radio)" auf der Zehn erklingen.

1 Kommentar

Kommentar verfassen