Offizielle deutsche Single-Charts vom 02. April 2010 – Top-10 und Neueinsteiger der Top-100 (13. KW)

Scroll this

USFO-Küken Lena Meyer-Landrut bestimmt auch vor bzw. nach Ostern das Geschehen in den deutschen Charts. Nach wie vor führt sie mit ihrer Single "Satellite" souverän die deutschen Single-Charts an. Zudem ist sie mit zwei weiteren Titeln in den Top 10 vertreten und hat damit einige internationale Stars ganz locker aus der Chartspitze vertrieben.

Wie schon in der Vorwoche steht Lena mit dem Song "Satellite", mit dem Deutschland am Eurovision Song Contest teilnimmt, weiterhin auf dem ersten Platz. Gefolgt von Stromae mit "Alors On Danse", auch der Belgier konnte seine Position halten.
Auf den dritten Platz kämpfen sich der Graf und Unheilig zurück. Sie landen dort mit der aktuellen Single "Geboren um zu leben".
Cheryl Cole macht mit "Fight For This Love" drei Plätze gut und steht in dieser Woche auf einem vierten Platz.
Gefolgt von Kesha und "Tik Tok", die im Vergleich zur Vorwoche ebenfalls einen Platz gewinnen kann.

Auf der Sechs finden wir dann wieder Lena Meyer-Landrut, ihre zweite Single "Bee" fällt in dieser Woche vom dritten Platz auf den sechsten Platz. Hinter ihr reiht sich dann der Newcomer Iyaz mit seiner aktuellen Single "Replay" ein. Und danach folgt schon wieder Lena mit ihrem dritten Song "Love", den sie übrigens zusammen mit Stefan Raab geschrieben hat.
Zurück in den Top 10 ist David Guetta feat. Kid Cudi mit der Single "Memories".
Beschlossen werden die Top 10 der deutschen Single-Charts von Rihanna mit "Rude Boy".

1 Kommentar

Kommentar verfassen