Offizielle deutsche Album-Charts vom 18. Mai 2012 (KW20)

Scroll this

In den deutschen Album-Charts kommt es zum Kampf der Giganten: Zwei der erfolgreichsten deutschen Bands streiten sich dort nämlich derzeit um die Krone. Nachdem die Ärzte mit ihrem Album „auch“ vorlegten und die Gold-Medaille schon inne hatten, machen ihnen diese nun die Toten Hosen mit ihrem neuen Album streitig. Das gab es in der Geschichte der deutschen Album-Charts so bisher noch nie 😉 Alle Neuigkeiten und Informationen aus dem Album Ranking findet ihr wie immer hier bei uns.

Die Toten Hosen sind mit ihrem neuen Album „Ballast der Republik“ nun auf der Pole Position zu finden, gefolgt von den Ärzten, die mit ihrem neuen Album „auch“ den ersten Platz räumen müssen. Bisher gab es den Kampf zwischen den Hosen und den Ärzten an der Doppelspitze der Charts nicht, eigentlich eine ganz lustige Geschichte. Ein bisschen vergleichbar mit der eher lustigen Konkurrenz von Köln und Düsseldorf 😉
Das passiert natürlich zum Leidwesen von Unheilig, die sich mit ihrem Album „Lichter der Stadt“ nun auf dem dritten Platz wiederfinden.
Dahinter kommen gleich mehrere Neueinsteiger ins Rennen: Reinhard Mey mit seinem neuen Album „Gib mir Musik“ auf dem vierten Platz und Keane mit dem neuen Album „Strangeland“ auf Rang Fünf.

Zwei Plätze nach unten geht es für Of Monsters And Men, die ihr aktuelles Album „My Head Is An Animal“ auf dem sechsten Platz parken. Adele macht dafür wieder einen Sprung nach vorne, sie ist derzeit aus den Top 10 kaum wegzudenken. Ihr Album „21“ rangiert in dieser Woche an siebter Stelle.
Vom dritten auf den achten Platz fällt Norah Jones mit dem Album „Little Broken Hearts“. Die Seebären von Santiano hingegen machen noch einmal eine Position gut mit ihrem Album „Bis ans Ende der Welt“.
Zum Abschluss ein Neueinsteiger auf dem zehnten Platz: Alex Clare, der seine Platte „The Lateness Of The Hour“ auch in den Top 10 unterbringt.

Kommentar verfassen