Offizielle deutsche Album-Charts vom 11. Mai 2012 (KW19)

Scroll this

Nach unserem ausführlichen Blick auf die deutschen Single-Charts geht es nun direkt in die Album-Hitliste. Bei den Singles hat, wider Erwarten, das Format DSDS noch einmal für Erstaunen gesorg. Nun aber gehts zu den Longplayern und da hat sich auch einiges getan, die Top-Positionen bleiben jedoch auch in der KW19 komplett in deutscher Hand. Alle Neuigkeiten und Infos aus den deutschen Charts findet ihr hier.

Gold holen weiterhin die Ärzte, die mit ihrem neuen Album „auch“ auf Platz Eins zu finden sind. Der Graf und seine Mannen von Unheilig bleiben mit „Lichter der Stadt“ weiterhin an zwei und sichern sich Silber. Erst auf dem dritten Platz gibt es Veränderungen : Norah Jones geht als beste Neueinsteigerin an den Start, sie bringt ihr neues Album „Little Broken Hearts“ von 0 auf 3 unter.
Von Geistern, Göttern und Fabeltieren singt das isländische Sextett Of Monsters And Men, die mit ihrem Debütalbum „My Head Is An Animal“ direkt auf dem vierten Platz einsteigen. Weiter geht es mit Marylin Manson, der sein neues Album „Born Villain“ als Neueinsteiger ebenfalls von 0 auf 5 positionieren kann.

Gefolgt von den Donots, die ihr neues Album „Wake The Dogs“ auf der Sechs platzieren und damit auch einen Karrierekord aufstellen: Erstmals sgelingt ihnen der Einstieg in die Top 10! Ein Neueinstieg gelingt auch Altmeister Lionel Richie, der mit seinem neuen Album „Tuskegee“ auf der Sieben zu finden ist und auch Schönheit Mandy Capristo gelingt der Sprung in die deutschen Album-Charts: Sie bringt ihr Debütalbum „Grace“ auf der Acht unter.
Superstar Adele bleibt auch in KW19 ein Gast im Album-Ranking und landet mit „21“ auf den neunten Platz. Die Seebären von Santiano stehen mit „Bis ans Ende der Welt“ auf dem zehnten Platz.

Kommentar verfassen