Offizielle deutsche Album-Charts (Longplayer) vom 26. Oktober 2012 (KW43)

Scroll this

Nach den Single-Charts folgt nun der Ausblick auf das deutsche Longplayer-Ranking. Wie üblich gibt es hier deutlich mehr Bewegung als bei den Singles. Angeführt wird das Ranking in der KW43 von Rapper Bushido. Alle Infos aus den deutschen Album-Charts findet ihr hier bei uns.

Bushido hat sein neues Album „AMYF“, die Kurzform von Bushidos bürgerlichem Namen Anis Mohammad Youssef Ferchichi, veröffentlicht und schiesst damit direkt auf Platz 1 der Charts. Dahinter landet Lena mit ihrem neuen Album „Stardust“, die zum Auftakt auf dem zweiten Platz einsteigt.
Seeed und ihr neues, selbstbetiteltes Album stehen weiterhin auf dem dritten Platz. David Garrett, der schöne Geiger, landet mit seinem neuen Werk auf dem vierten Platz. Er präsentiert seine „Music“-Vielfalt und macht aus Ohrwürmern wie „We Will Rock You“ (Queen) oder „Cry Me A River“ (Justin Timberlake) gelungene Crossover-Kombinationen. „Sonne“ von Schiller erobert den fünften Platz.

Xavas bringen ihr gemeinsames Doppelalbum „Gespaltene Persönlichkeit“ an sechster Stelle zum Klingen und zudem ist Xavier Naidoo auch ein weiteres Mal in den Charts zu finden, sein neues Projekt „Sing um dein Leben“ steigt an siebter Stelle im Ranking ein. Damit sind die ersten acht Positionen komplett von deutschen Künstlern besetzt.
Die Toten Hosen stehen mit „Ballast der Republik“ an Position Acht, gefolgt von Frei.Wild und dem neuen Album „Feinde deiner Feinde“. Beschlossen werden die Top 10 von Olaf und seinem Album „Wenn der Anker fällt“

Kommentar verfassen