Offizielle deutsche Album-Charts (Longplayer) vom 12. Oktober 2012 (KW41)

Scroll this

Nach dem Blick auf die deutschen Single-Charts, wollen wir den Blick auch wieder auf die Longplayer richten. Das Berliner Kollektiv Seeed meldet sich nämlich erstmals von der ersten Position. Das gelang ihnen im Album-Ranking bisher noch nie…

Ihr neues Album „Seeed“ steigt auf Platz Eins der Hitlisten ein und damit gelingt den Herren ein Einstieg nach Maß. An zweiter Stelle grüssen Muse mit ihrem neuen Album „The 2nd Law“, gefolgt von Xavas, die nach dem Bundesvision Song Contest-Sieg nun an dritter Stelle des Rankings zu finden sind. Pink lässt es sich weiterhin auf Rang Vier gut gehen, wo sie ihr neues Album „The Truth About Love“ unterbringen konnte. Mumford & Sons stehen mit „Babel“ auf Rang Fünf und fallen damit um drei Plätze.

An sechster Stelle ist Joachim Witt zu finden, der mit seinem neuen Album „Dom“ dort einsteigt. Green Day veröffentlichen drei Alben in drei Monaten und das erste dieser Werke mit dem Titel „Uno!“ fällt vom dritten auf den siebten Platz. Dahinter steigen die Broilers neu ins Ranking ein mit ihrem Album „Santa Muerte Live Tapes“. Mark Knopfler steht mit „Privateering“ auf dem neunten Platz und beschlossen werden die Album-Top 10 von Lana DelRey und „Born To Die“.

Kommentar verfassen