Nicht realisierbar – Loveparade 2009 in Bochum fällt aus!

Scroll this

Für alle Techno-Fans ist heute ein schwarzer Tag: Wie vor wenigen Stunden bekannt wurde, hat die Stadt Bochum die diesjährige Loveparade abgesagt! Und das ausgerechnet zum 20-jährigen Jubiläum des grossen Techno-Festivals.

Die erste Loveparade startete nämlich 1989 in Berlin, damals noch mit einem Wagen und rund 150 Teilnehmern. In den besten Jahren tanzten dann an die 1,5 Millionen Leute rund um die Siegessäule in Berlin.

Ab 2007 hatte die Parade dann ein neues Zuhause: Im Rahmen der „Loveparade Metropole Ruhr 2007 – 2011“ fand die Loveparade 2007 zuerst in Essen mit 1,2 Mio. Besuchern statt, im Jahr darauf dann in Dortmund mit 1,6 Mio. Besuchern. Für dieses Jahr wurde aufgrund des 20. Geburtstages der Veranstaltung mit ebenso einem grossen Besucheransturm gerechnet. 2010 soll die Loveparade in Duisburg ihren Platz finden und 2011 in Gelsenkirchen.

Nun haben heute die Organisatoren in einer Pressemitteilung folgendes mitgeteilt: „Die Kapazität der vorhandenen Infrastruktur in Bochum reicht für die Bewältigung der erwarteten Besuchermassen nicht aus“.
Neben dem zu großen Wachstum der vergangenen Jahre seien zudem umfangreiche Gleisarbeiten der Deutschen Bahn mitverantwortlich für die Absage, da nicht garantiert werden konnte, dass „die erwarteten Besucher tatsächlich zur Veranstaltung gelangen würden“.

Bochums Oberbürgermeisterin Ottilie Scholz (SPD) zur Absage für die Loveparade: „Bochum hätte sich gerne als Veranstaltungsort für die Loveparade profiliert, zur getroffenen Entscheidung gab es aber nach intensiver und mehrfacher Prüfung keine Alternative“.

Ein alternativer Austragungsort ist für 2009 bislang nicht vorgesehen. Sehr schade, darüber, dass eventuell der Platz nicht ausreicht, hätte man sich auch schon früher Gedanken machen können und sich rechtzeitig nach einer Alternative umsehen können.

Falls es dazu Neuigkeiten gibt, werden wir euch natürlich rechtzeitig informieren!

UPDATE1: Offizielle Pressemitteilung zur Absage des Loveparade 2009 in Bochum:
Die „Loveparade Metropole Ruhr 2007-2011“ kann 2009 nicht in
Bochum stattfinden. Die Kapazität der vorhandenen Infrastruktur in Bochum reicht für
die Bewältigung der erwarteten Besuchermassen nicht aus – die Parade ist in den
vergangenen Jahren zu stark gewachsen. Darüber hinaus haben vor allem
umfangreiche Gleisbauarbeiten der Deutschen Bahn zur Konsequenz, dass nur ein
Teil der erwarteten Besucher tatsächlich zur Veranstaltung gelangen würde.
Der Bitte der Stadt Bochum, auf dieser Grundlage für 2009 die Loveparade nicht in
Bochum zu veranstalten, hat der Veranstalter, die Lopavent GmbH, entsprochen.
Lopavent ist der Auffassung, dass unter diesen Rahmenbedingungen eine
Loveparade, wie sie in den letzten Jahren stattgefunden hat, nicht möglich ist. Ein
alternativer Austragungsort ist für 2009 nicht vorgesehen.

Das Konzept der „Loveparade Metropole Ruhr 2007-2011“ ist es, in fünf Jahren fünf
verschiedene Städte nacheinander zu bespielen – in urbaner, zentrumsnaher Lage.
Erklärtes Ziel: die gesamte Metropole Ruhr abzubilden und konzeptionell zu
integrieren. Dies ist in enger Zusammenarbeit mit der Region in den letzten beiden
Jahren hervorragend gelungen.

Der Erfolg der Loveparade in Essen (2007) und Dortmund (2008) übertraf die
Erwartungen der Metropole Ruhr und des Veranstalters bei weitem. Nach 1,2 Mio.
Besucher 2007 gab es mit 1,6 Mio. Besucher 2008 einen neuen Rekord, aber auch
damit neue Herausforderungen. Für 2009 wäre, nicht zuletzt auch wegen des 20-
jährigen Bestehens der Loveparade, mit einem mindestens gleich großen Interesse zu
rechnen.

Loveparade-Chef Rainer Schaller: „Die Metropole Ruhr hat der Loveparade zu einer
ungeahnten Größe verholfen. Der Preis des Erfolgs ist jetzt, dass wir vor einer enorm
großen Herausforderung für die kommenden Jahre stehen. Wir werden jetzt die Zeit
nutzen und die kommenden Städte eingehend prüfen, um bei Ruhr 2010 wieder dabei
zu sein.“

UPDATE2: Eins Live vermeldet, dass die Parade in diesem Jahr ersatzlos gestrichen wird! Schande!!!

Quelle: Dr Motte Blog

Bis dahin, ein paar Videos von Live-Sets der Loveparade im vergangenen Jahr:

3 Kommentar

  1. Ein wirklich schwaches Bild, so macht sich eine Stadt lächerlich!!!

    Schade für die Parade und den Pott!

    Ich denke das eine frühere Entscheidung (was schon länger absehbar war) die Parade nicht in Bochum austragen zu können / wollen, hätte Dortmund eine Chance gegeben die gute Veranstaltung des Vorjahres zu wiederholen, und die Zahl nochmals zu Toppen.

    Durch diese wirklich inkompetente Leistung der Stadt Bochum hat leider jetzt das gesamte Ruhrgebiet einen Imageverlust. „Eine herfragende Leistung der Stadtverwaltung“!! Diese Entscheidung hätte man schon einen Monat nach Dortmund treffen können. Was der Region an Finanziellen Einahmen dadurch Verloren gehen, lasse ich jetzt sogar noch einmal außen vor!!

    Danke für Ihre wirklich vorausschauende und Regional übergreifende Politik Frau Ottilie Scholz!!

    Gruß Diver

    PS: ich komme aus Bochum, und mir tut es leid für all diejenigen, die jetzt schon Flugtickets usw. zu uns gekauft haben. Alleine ich habe mich mit div. Amerikanern und Australiern letztes Jahre in DO unterhalten, die Ihre Planung samt Tickers für 2009 schon fertig hatten.

  2. Pingback: Musik Magazin

Kommentar verfassen