Neue Castingshow: The Voice of Germany startet am 24. November auf ProSieben und Sat.1

Scroll this

Wenn man es, aus welchen Gründen auch immer, nicht am Wetter merkt, dann merkt man es spätestens an der deutlichen Zunahme von Castingshows im deutschen Fernsehen: Der Herbst ist da. Mit "Das Supertalent" und "X Factor" sind vor wenigen Wochen schon zwei Castingshows an den Start gegangen. Nun folgt mit "The Voice Of Germany" die dritte Show im Bunde. Die Jurymitglieder Rea Garvey und The BossHoss suchen zusammen mit Nena und Xavier Naidoo „The Voice of Germany“.

Schon im August haben wir erstmals darüber berichtet und nun ist es auch endlich offiziell, die Castingshow startet ab dem 24. November auf Pro Sieben und Sat. 1. Am Donnerstag, den 24. November wird die erste Folge auf ProSieben ausgestrahlt, am Freitag, den 25. November geht es in Sat.1 weiter – jeweils zur besten Sendezeit um 20:15 Uhr. Das Interessante daran: Alle Jurymitglieder sind hochkarätige Musiker, die sich nicht vor dem Fernsehpublikum oder vor den Sendern verhuren müssen. Es soll diesmal wirklich um die musikalischen und gesanglichen Qualitäten gehen und weniger um Aussehen und gute Hintergrundgeschichte.

Daher werden in den ersten sechs Folgen auch nur „Blind Auditions“ stattfinden. Hier können die Talente ausschließlich mit ihrer Stimme glänzen. Während ihres Auftritts sitzen die Coaches, Nena, Xavier Naidoo, Rea Garvey und The BossHoss, mit dem Rücken zur Bühne und bewerten die Künstler nur anhand ihres Gesangs. Den Zuschauer warten hochemotionale Momente, große Stimmen und fantastische Performances – auch Rea Garvey und The BossHoss sind davon überzeugt, dass in Deutschland noch eine ganze Reihe unentdeckte Talente schlummern und freuen sich auf die neue Herausforderung.

Das internationale Erfolgsformat „The Voice of..“ stammt von John de Mol und war 2010 in den Niederlanden mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 46,6 Prozent in der Zielgruppe der mit Abstand meistgesehen Talentwettbewerb dort. Der Start der zweiten Staffel übertraf dieses mit 59,7 Prozent Marktanteil sogar noch. Die Sendung wurde bisher in über 30 Länder verkauft.
Mit der hochkarätig besetzten Jury stehen die Chancen sehr gut, dass sich der Erfolg dieses außergewöhnlichen Castingformats auch in Deutschland fortsetzt. Bleibt allein die Frage, welcher Coach das beste Gespür für tolle Talente mit großartigen Stimmen hat. Wir freuen uns aber schon jetzt, dass damit eventuell endlich frischer Wind in die deutsche Castingszene kommt, die nach nur knapp einer Dekade leicht schläfrig wirkt. Alle Infos zu "The Voice Of Germany" in Kürze hier bei uns.

Kommentar verfassen