Mumford & Sons kommen mit neuem Album und neuer Single „I Will Wait“

Scroll this

Mit ihrem Debütalbum „Sigh No More“ gelang der Band um Marcus Mumford ein kometenhafter Aufstieg.  Vor allem ihre Single „Little Lion Man“ machte die Band, weit über UK-Folk-Clubs hinaus, bekannt. Mumford & Sons standen sowohl in den UK, als auch in den US-Charts auf dem zweiten Platz, das ist Künstlern von der Insel eher selten vergönnt.

Knapp drei Jahre später soll nun ihr neues Album „Babel“ erscheinen. Das kündigte die Band erst kürzlich an. Erscheinen soll das neue Werk ab dem 24. September und es entstand in Zusammenarbeit mit Markus Dravs, der auch beim Vorgänger an den Reglern saß und der zudem als Produzent schon für Arcade Fire oder Coldplay tätig war.
Das hat natürlich auch zur Folge, dass „Babel“ wie eine Fortsetzung des ersten Albums klingt. Der Sound wirkt, wie es der Radiosender 1Live bemerkt, sehr vertraut, denn Mumford & Sons haben eigentlich rein gar nichts verändert. Sie haben einfach nur neue, starke Songs geschrieben und auf sämtlichen SchnickSchnack verzichtet.

Als erste Single veröffentlichen sie den Song „I Wil Wait“, der nach eigener Aussage der schwächste Song auf dem Album sein soll. Man habe sich sogar bewusst für den schlechtesten Track als erste Single entschieden, denn danach könne nur alles besser werden…
Auch das eine gewagte und mutige, durchaus aber nachvollziehbare Art, eine Single an den Start zu bringen. Warum auch immer den besten Song am Anfang verpulvern 😉

Kommentar verfassen