Moers Festival 2011: Helges Heimatabend abgesagt

Scroll this

Vor wenigen Wochen musste Helge Schneider erstmals ein Konzert unterbrechen und später dann sogar vorzeitig beenden. Der Musiker, Entertainer und Komödiant erlitt einen Kreislaufkollaps. Nun kündigte Schneider gestern an, dass er nun bis August eine Pause einlegen werde. Er müsse sich erst einmal erholen und setze seine Tournee erst Anfang August wieder fort.

Davon betroffen ist allerdings auch "Helges Heimatabend", der am Pfingstmontag auf dem Moerser Jazzfestival stattgefunden hätte. Der künstlerische Leuter des Festivals, Reiner Michalke wurde ebenfalls von Schneider informiert und in einem Telefongespräch vereinbarten beide, dass es gesundheitlich besser ist, auch den Heimatabend mit Helge Schneider komplett abzusagen.
Ursprünglich wollte Michalke eigentlich ein Ersatzprogramm auf die Beine stellen, aber er sagte: "Wir haben darüber nachgedacht, ein Ersatzprogramm anzubieten, doch Helge ist nicht zu ersetzen. Alleine schon der Versuch verbietet sich. So bitten wir auch im Namen der eingeladenen Bühnengäste alle um Verständnis, die sich gemeinsam mit uns auf den Heimatabend gefreut haben."

Damit dauert das Moers Festival erstmals anstatt vier Tage nur drei Tage. Natürlich werden aber viele feierwütige Jazztouristen trotzdem bis zum Montag im Moerser Stadtpark ausharren. Natürlich erhalten Ticketkäufer ihren Kaufpreis zurückerstattet, das gilt anteilig natürlich auch für Käufer einer Festivalkarte.

Trotzdem ein Schmankerl am Rande: Am Festivalfreitag haben junge Moerser zwischen 16 und 23 Jahren die Möglichkeit umsonst Konzerte anzuschauen. Der Personalausweis gilt als Ticket und zudem gilt: Wer zuerst kommt, hört auch was ;-), denn wenn das Zelt voll ist, werden keine Gäste mehr hineingelassen. Ihr solltet euch also sputen, wenn ihr Bassgott Pino Palladino live sehen wollt!

Kommentar verfassen