Minecraft-Server: Vielen Dank an die Jungs von „Big Block Theory“

Scroll this

Minecraft hat sich vom reinen Indie-Hit zu einem absoluten Spielehit entwickelt. Es wird von Millionen Menschen auf der ganzen Welt gespielt und ich gehöre auch dazu. Selten hat mich ein Spiel derart fasziniert und beeindruckt. Zuerst habe ich das Game nur alleine oder auf einem eigenen kleinen Hamachi-Server gespielt. Nun habe ich mich mal in die weite Welt gewagt und bin so auf die Jungs von bigblocktheory.de gestossen.

Hierbei handelt es sich um einen Minecraft Freebuild-Server, der einst von dem E-Sports Caster Sebastian (Homer J) Schenk betrieben wurde. Irgendwann jedoch geriet Minecraft innerhalb HomerJ in den Hintergrund und die Community auf dem Server übernahm ihn und führte die Welt und den Server weiter. Mittlerweile besteht keine Verbindung mehr und kürzlich hat die Community sich auch endlich einen neuen Namen gegeben und firmiert nun unter „Big Block Theory“.

Ich wurde von den Jungs dort herzlich aufgenommen und möchte mich hier in aller Form bei meinen Buddies „ZytanGeth“ und „Maxeyking“ bedanken, die mich in den ersten Tagen (und noch immer) an die Hand genommen haben und mir alles erklären. Und das obwohl die beiden derzeit im Bau eines megamässigen Hotel stecken, das in einem Survival Spiel zur absoluten Material-Schlacht gerät.

Ich war eigentlich immer dagegen auf einem großen, offenen Minecraft-Server zu zocken. Einerseits haben mich meist schon die Foren abgeschreckt, in denen irgendwelche flamende (vermutlich Kiddies) Zocker ihr Unwesen trieben oder sonst waren es allzu starre Regeln, bei denen nahezu jeder gebaute Stein vom Admin-Team abgesegnet werden musste.

Bei den Jungs von der „Big Block Theory“ ist das anders. Hier kann nach Herzenslust gebaut werden und einfach gespielt. Ohne sich die ganze Zeit Gedanken machen zu müssen, ob man gerade gegen irgendeine (von meist tausenden) Regeln verstossen hat, die zu einem Serverbann führen könnten…
Bei „Big Block Theory“ gibt es auch Regeln, aber die verstehen sich eben von selbst, sind so sonnenklar, das man sie nicht einmal erwähnen müsste. Eine davon ist z.B., dass man natürlich seine Mitspieler nicht beklauen (bzw. griefen) soll. Aber das tun wir (hoffentlich) im normalen Leben auch nicht, dann sollte das auf einem Minecraft-Server kein Problem darstellen. Zudem sollte man natürlich darauf achten, dass man keine abstrusen Dinge macht. Tonnenweise TNT in die Luft zu jagen, kann gefährlich sein….das sollte man natürlich unterlassen. Aber eigentlich bewerfen wir uns im normalen Leben ja auch nicht mit Atombomben, oder?

Ich schreibe diesen Beitrag, weil ich gerne dabei helfen möchte, dass dieser Server in den Weiten des Internets etwas bekannter wird, denn betrieben wird das Projekt zu großen Teilen aus Spenden. Daher möchte ich dem Team von „Big Block Theory“ an dieser Stelle eine Möglichkeit geben, weiter auf sich aufmerksam zu machen und so auch weiter Videos zu erstellen, die wir bei den DigiJunkies gerne veröffentlichen.

Es ist also einerseits ein persönliches Anliegen meiner Person, gleichzeitig bin ich aber auch sicher, dass unter meinen Lesern zahlreiche Minecraft-Spieler sind, die vielleicht genauso wie ich, nach einem tollen Server mit netten Leuten suchen. Menschen mit denen man gemeinsam und stressfrei zocken kann. Und das ohne einen durchgeknallten Server-Admin (alles schon gehört), der dein Haus löscht, weil er grad nen Hals auf dich hat!

Neben den Freebuild-Möglichkeiten, die mich persönlich derzeit am meisten beanspruchen (ich baue gerade mein erstes kleines Dörfchen), gibt es auch Challenges an denen man teilnehmen kann. Zudem hat die Community hier eine wirklich tolle Welt erschaffen. Es gibt riesige Stadien, eine fette Einkausmeile, Bahnverbindungen und vieles mehr.
Ich persönlich liebe ja den Survial-Modus, aber es soll ja auch Zocker geben, die lieber im Creative Modus unterwegs sind. Natürlich hat man auch an sie gedacht und extra ein Portal zum Kreativ-Modus gebaut. Ich hab’s selber noch nicht genutzt, aber vielleicht kommt das ja noch 😉
(Die Kreativ-Welt ist auch nur Stammusern vorbehalten)

Wenn ich grad mal nicht am bauen bin, dann schaue ich mir den „Map-Overview“ auf der dynamischen Karte an. Teilweise entdeckt man hier selbst in den Weiten des Ozeans kleine Refugien, die wunderhübsch gestaltet sind. Dabei frage ich mich jedes Mal, wie die Erbauer es geschafft haben, die Massen an Material bis auf’s Meer zu bringen. Die Map bietet euch jederzeit einen Überblick über das Land von „Big Block Theory“ und wird so schnell aktualisiert, dass man meinen könnte, hier würde in Echtzeit aktualisiert.

Ich würde mich freuen, wenn der ein oder andere von euch einfach mal vorbeischaut und uns einen Besuch abstattet. Schaut euch auf der Webseite um oder was auch helfen würde, wenn ihr für den Server votet.
Dazu findet man auf der offiziellen Webseite (derzeit noch die veraltete URL):

www.bigblocktheory.de

auf der linken, oberen Seite verschiedene Links, die man anklicken kann, um für den Server zu voten. Ich hoffe, ich habe nun dem ein oder anderen Leser einen Grund gegeben mal reinzuschauen und wenn wir uns schon alle nicht im Real-Life treffen, dann vielleicht in der Welt von Minecraft!

Kommentar verfassen