Minecraft 1.3 kommt im August

Scroll this

Kürzlich hat Mojang bekannt gegeben, dass wir am 1. August mit dem Update zu Minecraft rechnen können. Damit hat dies nun doch etwas länger gedauert als geplant und einige Änderungen haben es wohl noch nicht in die „neue“ Version geschafft, dafür aber bietet uns der Patch einige nette Neuerungen.

Dazu zählt vor allem, dass man nun mit den NPC-Bewohnern in den verschiedenen Dörfern Handel treiben kann. Damit geht Minecraft einen weiteren Schritt vom Open-World-Baukasten hin zum  Baukasten mit Rollenspielelementen. Um mit den NPCs zu Handeln wird nun das neu eingeführte Smaragd-Erz benötigt, dies soll eine Art Währung darstellen.

In weit dies auch als neue Währung auf verschiedenen, bekannten Minecraft-Servern zum Einsatz kommt, ist jedoch fraglich.

Eine weitere Neuerung: Es wird in Zukunft keinen echten Single-Player-Modus mehr geben. Im Hintergrund wird nun immer ein Server laufen. Bevor nun aber alle wegen einem angeblichen Online-Zwang aufschreien: Nein, den wird es nicht geben. Viel eher öffnet sich mit dem Start von Minecraft dann ein lokaler Server auf eurem Rechner. Hintergrund ist dabei, dass zuletzt Bugs und Probleme immer in zwei Versionen des Spiels ausgebessert werden mussten. Das entfälllt nun dadurch.
Ausserdem versprechen die Entwickler nun einen deutlich stabileren Mehrspielermodus.

Einige geplante Änderungen wurden auf das nächste Update 1.4 verschoben, dessen Release aber noch völlig offen ist.
Wenn ihr einen kompletten Überblick benötigt über kommende und geplante Neuerungen, dann könnt ihr auch im Minecraft Wiki nachschauen:

Minecraft Wiki: Alle Neuerungen und Updates auf einen Blick

Am Ende möchte ich an dieser Stelle noch einmal auf einen tollen Minecraft-Server hinweisen, auf dem auch ich selber spiele:

Big Block Theory

Kommentar verfassen