Milow – Release Termin für das neue Album auf den 17. April verschoben

Scroll this

Erst kürzlich haben wir voller Vorfreude den Veröffentlichungstermin für das neue Milow-Album verküdet. Eigentlich sollte die selbsbetitelte Platte am 11. April erscheinen. Nun verzögert sich der Release leider bis zum 17. April 2009. Mit seiner Cover-Version von „Ayo Technology“ hat der begische Singer und Songwriter unser Land im Sturm erobert. Heute Morgen war Milow, alias Jonathan Vandebroeck, sogar zu Gast im ARD-Morgenmagazin.

In seiner Heimat war der 28-jährige schon lange vor dem Release des neuaufgelegten 50-Cent-Hits ein gefeierter und von Musikpreisen überschütteter Act. In Deutschland waren Milows bisherige beiden Alben („The Bigger Picture“ und „Coming Of Age“) bis zum Jahresanfang ein geheimster Geheimtipp. Seit Freitag darf sich Vandenbroeck über eine Platzierung in den offiziellen deutschen Singlecharts freuen. „Ayo Technology“ stieg als bester Neueinsteiger auf Platz drei ein.

In seinen eigenen Songs läßt der sympathische Belgier einen Blick auf seine musikalische Einflüße zu. Vor allem Bruce Springsteen gehört zu seinen größten Idolen. Im Wesentlichen bleibt er dabei seiner Rolle als Oldschool-Songwriter treu, zeigt aber auch immer wieder den Mut zur Experimentierfreudigkeit. Auch geschäftlich dreht Milow sein eigenes Ding. Vandenbroeck ist nicht nur sein eigener Manager sondern gleichzeitig auch sein eigener Produzent.

Ende Mai (31.) wird Milow dann zusammen mit seinem großen Idol, dem „Boss“, auf einer Bühne stehen. Im Rahmen des Pinkpop-Festivals 2009 spielen zwar beide an verschiedenen Tagen, aber immerhin auf der gleichen Bühne.
Bis dahin viel Spaß mit dem Video zu „Ayo Technology“.

YouTube-Video: Milow – Ayo Technology

Kommentar verfassen