Michael Jackson stürmt die Charts auf der ganzen Welt

Nach dem Tode von Michael Jackson stürmen seine Lieder weltweit die Charts. Egal ob in Deutschland, England oder auch den USA: Michael Jackson ist die Nummer 1.

Scroll this

Der Tod von Michael Jackson hat die Welt erschüttert. Einer der größten Entertainer unserer Zeit ist mit nur 50 Jahren verstorben und hinterlässt Millionen trauriger Fans.
Aber er hinterlässt nicht nur viele Fans, er hinterlässt auch jede Menge Songs, die man zu Geld machen kann. So traurig der Tod Michael Jacksons auch ist, er spült gleichzeitig trotzdem sehr viel Geld in die Kassen von einigen Menschen.

Schon wenige Tage nach Bekanntwerden der Nachricht konnte sich eine Best Of Compilation „King Of Pop“ an der Spitze der deutschen Charts festsetzen. Auch in England oder den USA stürmten seine CDs sofort die verschiedenen Rankings.
Makaber: Schon kurz nach dem Tode des King Of Pop, konnte man im Internet T-Shirts mit seinem Konterfei erwerben. Darunter prangte dann der Schriftzug „R.I.P. – Michael Jackson„. Auch da haben Geschäftemacher direkt gerochen, wo noch was zu holen ist.
So macht das Ableben von Michael Jackson auch nachträglich noch viele Menschen reich…ob man das nun gut findet oder auch nicht.

Problematisch gestaltet sich der Vorfall hingegen für den Konzertveranstalter „AEG Live“. Eigentlich sollte Jacko im Juli 50 Konzerte in London geben, die von der Konzertagentur organisiert wurden. Nun sind alle Karten verkauft und weil Michael Jackson schon vorher in keinem besonders guten gesundheitlichen Zustand war, konnte auch nur ein kleiner Teil der Konzerte gegen „Ausfall“ versichert werden.
Für alle anderen Konzerte muss „AEG Live“ den Schaden selber tragen. Im schlimmsten Fall summiert sich dadurch ein Betrag von fast einer halben Milliarde Euro.
Problematisch ist die Situation ebenfalls für viele Fans, die ihre Karten via Ebay erworben haben. Sie können nun nur noch hoffen sich in irgendeiner Weise mit dem Verkäufer zu einigen.

2 Kommentar

Kommentar verfassen