MGMT kündigen zweites Album „Congratulations“ an

MGMT veröffentlich bald ihr zweites Album "Congratulations". Während die einen finden, dass das Duo total überbewertet ist, finden wieder andere, dass MGMT schlichtweg genial sind. Ihr Produzent Pete Kember macht in jedem Fall deutlich, dass uns mit "Congratulatiosn" eine "Offenbarung dieser Ära" ins Haus steht..

Scroll this

Rein wettertechnisch scheint der Sommer erst jetzt, fast Ende August bei uns in Deutschland anzukommen. Zeitgleich neigt sich das Sommerloch aber seinem Ende zu, denn es gibt endlich wieder sehr interessante Plattenreleases, die uns im September und Oktober erwarten. Um mit Pearl Jam oder auch dem neuen Album von Bon Jovi nur zwei davon zu nennen.

Auf das Album von dem wir nun hier berichten, müssen die geneigten Fans wohl noch ein paar Wochen länger warten, dafür könnte uns aber eine wahre Offenbarung ins Haus stehen.
Andrew VanWyngarden und Ben Goldwasser von MGMT haben nämlich ihr zweites Album angekündigt, dass unter dem Titel "Congratulations" erscheinen wird. Als Produzent fingiert Pete Kember, der auch gleich einige Details zum neuen Album von MGMT ausplauderte. Pete Kember war einst Mitglied der 80er Indie-Band Spaceman 3, die bis heute als legendär gelten. Keine schlechte Entscheidung.
Kennen gelernt haben sich VanWyngarden, Goldwasser und Kember in London, dort jammte das Trio gemeinsam mit der neuen Band von Kember, die sich unter dem Namen "Spectrum" firmiert hat.
In einem kürzlich gegebenen Interview sagte Kember, dass MGMT schon insgesamt 10 neue Songs "in petto" haben, die zum Teil in Kalifornien und zum Teil an der Ostküste aufgenommen wurden. Noch ein oder zwei neue Tracks sollen folgen, bevor es dann endlich an die Postproduktion des Albums geht.

An den Reglern sitzt hierfür Dave Fridmann, der schon Weezer und den Flaming Lips zu runden Alben verhalf. Angeblich ist auch Jennifer Herrema, Sängerin der Band "Royal Trux" auf der neuen Platte zu hören. Und laut Kember spielen MGMT schon drei der zehn neuen Tracks auch live während ihrer Shows.
Einen offiziellen Veröffentlichungstermin gibt es bisher nicht, da das Stadium des Albums jedoch schon so weit fortgeschritten ist, kann man von einem Release Ende dieseD bzw. spätestens Anfang nächsten Jahres rechnen.
Kember ließ aber in jedem Fall noch verlauten, dass MGMT sich nicht selbst kopiert haben, gegenüber dem Magazin "Musikexpress.de" verrät der Produzent: "Sie haben bestimmt keine Lust darauf, ein ORACULAR SPECTACULAR 1.2. zu machen. Zweifelsfrei ist der Sound des zweiten Albums mächtiger, die Arrangements und Emotionen sind breiter gefächert. Es wird eine Offenbarung dieser Ära werden!“

1 Kommentar

Kommentar verfassen