Media Control Chart News der Woche (KW26): Die Album-Charts stehen in Flammen

Scroll this

In Flames knacken an erster Stelle der media control Album-Charts ihren persönlichen Karriererekord. Die schwedischen Metaller erobern die Charts direkt im Sturm. Bei den Singles holt sich J-Lo noch einmal die Führung zurück, in dem sie gleich vier Plätze nach oben schnellt. Dafür müssen Alexandra Stan und die nachfolgenden Acts jeweils eine Position abgeben. Alle Neuigkeiten und Informationen aus den deutschen Charts findet ihr hier hier bei uns.

Album-Charts stehen in Flammen

Baden-Baden. – Schwedischer Metal ist ein Verkaufsschlager, egal in welcher Form er daherkommt. Davon profitieren nun auch In Flames: Ihr insgesamt elfter Longplayer „Sounds Of A Playground Fading“ flammt neu an der Spitze der media control Album-Charts auf – Karriererekord für die fünf Göteborger.

„DSDS“-Gewinner Pietro Lombardi
kann den Vorwochenerfolg nicht wiederholen: Er bringt seinen „Jackpot” an zweiter Stelle in Sicherheit. Englands Powerstimme Adele klettert mit „21“ von vier auf drei.

Songwriter Tim Bendzko versucht es zum Auftakt mit ein wenig Poesie: „Wenn Worte meine Sprache wären“ trifft auf Rang vier den Geschmack der Deutschpop-Fans.

Große Ereignisse warfen im Fall des Rappers Pitbull ihren Schatten voraus. Erst machte er sich als Songpartner von Akon, Enrique Iglesias und Jennifer Lopez einen Namen, jetzt dringt er zum ersten Mal in die Top Ten der LP-Hitliste vor. „Planet Pit“ wird neu an sechster Stelle erkundet.

Obwohl sie noch Teenager sind, gelten Il Volo schon als die nächsten großen Opernstars. Kein Wunder, geben Ignazio, Piero und Gianluca sowohl auf der „Wetten, Dass..?”-Bühne als auch auf Position 14 des Rankings eine gute Figur ab. Ihre Debütplatte heißt ebenfalls „Il Volo“.

Doppelt gemoppelt hält besser im Single-Ranking: Sarah Engels und Freund Pietro Lombardi platzieren ihr Duett „I Miss You” auf der Zwei so hoch wie kein anderer Neuling.

Dahinter wagt sich lange Zeit kein Debütant ans Tageslicht. Erst Reggaeton-Musiker Don Omar sorgt zusammen mit Lucenzo und dem Song „Danza Kuduro” an 38. Stelle für frischen Wind.

Jennifer Lopez feat. Pitbull entwickeln neue Energie und stürmen mit „On The Floor” noch einmal von vier auf eins. Alexandra Stan und „Mr. Saxobeat” rücken dagegen von zwei auf drei.

0 Kommentar

Kommentar verfassen