Media Control Chart News der Woche (KW19): Drei Neueinsteiger in den Album-Charts

Scroll this

Den besten Start in den media control Album-Charts erwischen die Beastie Boys auf Platz drei. Auch J.Lo und „Dr. House“ sind mit von der Partie.
Die Beastie Boyse erinnern uns mit ihrem neuen Album an alte Zeiten, während Jennifer Lopez ihr Comeback gewagt hat. Erst kürzlich erschien ihre neue Single "On The Floor" mit der sie derzeit auch die Single-Charts anführt. Sie hat ihrem neuen Album "Love?" den Weg geebnet.
Alle Neuigkeiten und Informationen aus den deutschen Charts findet ihr hier.

Fünf Neueinsteiger in Album-Top-Ten

Baden-Baden – Alles neu macht der Mai: Gleich fünf Neueinsteiger wirbeln die Top Ten der media control Album-Charts in dieser Woche durcheinander. Den Anfang machen die legendären Beastie Boys auf Platz drei. Das New Yorker Hip-Hop-Trio springt für „Hot Sauce Committee Part Two” 25 Jahre zurück in der Zeit und beweist jede Menge Spaß, Spielfreude und Selbstironie.

Jennifer Lopez will nur eins wissen: „Love?”. Die sympathische Latino-Sängerin, die vom „People“-Magazin unlängst zur schönsten Frau der Welt gekürt wurde, strahlt neu auf Rang vier.

Den Soul im Blut hat Cassandra Steen. „Mir so nah“ ist ihre dritte Solo-Platte und sichert der ehemaligen Glashaus-Frontfrau zum Auftakt die fünfte Position.

Zwischen treibenden Club-Sounds und melancholischer Chill-Out-Musik bewegt sich André Tanneberger alias ATB auf „Distant Earth“. Der Bochumer DJ und Produzent erreicht an siebter Stelle die Chart-Umlaufbahn.

„Dr. House”-Darsteller Hugh Laurie überrascht seine Fans mit einem Blues-Album: „Let Them Talk“ heißt das gute Stück, das dem Wunderheiler einen beachtlichen achten Platz einbringt. Auch der US-Band Fleet Foxes hat es auf Rang elf der „Helplessness Blues“ angetan.

Britische Newcomerin vor deutschem Altmeister: So liest sich ein weiteres Mal die Spitze des Rankings. Während Adele („21”) die Eins verteidigt, begnügt sich Herbert Grönemeyer („Schiffsverkehr“) mit Silber.

In den Single-Charts liefert Jessie J feat. B.o.B. den erfolgreichsten neuen Song ab: „Price Tag“ landet auf der Drei. Davor rangieren wie in der Vorwoche „On The Floor“ (Jennifer Lopez feat. Pitbull) und „Sweat“ (Snoop Dogg vs. David Guetta).

LMFAO – diese Buchstaben stehen für „Laughing my f*cking ass off“ und gleichzeitig für die heißeste Electro-Hop-Neuentdeckung der letzten Jahre. Mit ihrer „Party Rock Anthem“ debütieren die Kalifornier an siebter Stelle. Groove Coverage stellen „Angeline“ neu auf Platz 22 vor.

1 Kommentar

Kommentar verfassen