Media Control Chart News der Woche (KW12): Stadtaffe von Peter Fox wieder auf der 1!

Scroll this

Auch in dieser Woche haben wir wieder News aus den deutschen Charts für euch. Ein alter Bekannter erobert den Spitzenplatz zurück und verdrängt ebenso alte Bekannte auf den zweiten Platz. In den Album-Charts schwingt sich der „Stadtaffe“ von Peter Fox wieder auf Platz eins. U2 fallen mit „No Line On The Horizon“ auf die zweite Stelle zurück. Kelly Clarkson debütiert auf Rang vier. Im Single-Ranking behält Lady Gaga die Oberhand.

„Stadtaffe“ zurück an der Spitze

Nach einer Woche ist das Gastspiel von U2 an der Spitze der Album-Charts beendet. „No Line On The Horizon“ rutscht auf Rang zwei und der „Stadtaffe“ von Peter Fox übernimmt wieder das Zepter. Das erste Solo-Album des Seeed-Frontmanns ist inzwischen 24 Wochen dabei, davon drei Wochen auf dem Platz an der Sonne. Das meldet media control.

Lady Gaga ist Bono und Co. dicht auf den Fersen. Der Aufstieg von „The Fame“ führt die US-Sängerin vom siebten auf den dritten Platz. Position vier geht an Kelly Clarkson, die mit „All I Ever Wanted“ in die Hitliste einsteigt.

„Party Party Party“ fordern die Zipfelbuben. Sie veranstalten ihr Fest auf dem siebten Rang. Eisblume feiern mit „Unter dem Eis“ Premiere in den LP-Charts. Das Album startet auf Platz zwölf.

Annie Lennox verwöhnt ihre Fans mit „The Annie Lennox Collection“. Das Best-of der schottischen Sängerin steigt auf Position 15 ein. Neu auf der 18 gibt es BAP „Live und in Farbe“. Wolfgang Niedecken und Bandkollegen präsentieren auf dem Box-Set Mitschnitte der aktuellen „Radio Pandora“-Tour.

Aufsteigerin der Woche ist Heike Makatsch. Sie schiebt sich mit „Hilde“ von Rang 99 auf 77. Die Schauspielerin interpretiert auf dem Soundtrack zum gleichnamigen Kinofilm Chansons der großen Hildegard Knef. Das Biopic, das am Wochenende Deutschland-Premiere feierte, stieg auf Platz acht der deutschen Kino-Charts ein.

In den Single-Charts behält Lady Gaga mit „Poker Face“ die Oberhand. „Irgendwas bleibt“ von Silbermond verharrt auf dem zweiten Rang. „Wire To Wire“ und „Broken Strings“ tauschen die Positionen. Während Razorlight auf die Drei klettern, fällt das Duo James Morrison featuring Nelly Furtado auf Rang vier.

Bester Neuzugang ist Samy Deluxe mit „Bis die Sonne rauskommt“. Der Song strahlt von Position 38.

Kommentar verfassen