Media Control Chart News der Woche (KW 52): Grönemeyer wieder top, Queensberry in den TOP10

Scroll this

Queensberry landen in den Top Ten der Album-Charts

Baden-Baden, 23. Dezember 2008 – „Just 4 Girls“ – unter diesem Motto stand die siebte Ausgabe der TV-Castingshow „Popstars“. Die Tickets für die neue Band Queensberry lösten Leonore, Victoria, Gabriella und Antonella. „Volume I“, das Debütalbum der Girlgroup, steigt auf Platz zehn in die Album-Charts ein. Das teilt media control mit. Sie verpassen wie ihre Vorgänger Room 2012 den Sprung auf Platz eins.

Die Führung erobert Herbert Grönemeyer von „Supertalent“ Michael Hirte zurück. „Was muss muss“ schiebt sich an „Der Mann mit der Mundharmonika“ vorbei und grüßt vom Platz an der Sonne. Hirte rutscht auf den zweiten Rang.

AC/DC behaupten mit „Black Ice“ Position drei vor Pinks „Funhouse“ und „One Chance“ von Paul Potts.

Adoro gelingt der Einzug in die Top Ten. Das gleichnamige Album der fünf jungen Opernsänger klettert von Rang zwölf auf sechs. „And Winter Came“ von Enya und Ich + Ich mit „Vom selben Stern“ folgen dahinter. Beide LPs verlieren einen Platz zur Vorwoche.

Zweithöchster Neuzugang sind Fall Out Boy. Die US-Punkband startet mit „Folie à Deux“ auf der 48.

In den Single-Charts hält Katy Perry die Konkurrenz weiter in Schach und verteidigt mit „Hot N Cold“ den ersten Platz. Silber und Bronze gehen erneut an „Allein Allein“ von Polarkreis 18 und Pink mit „Sober“.

„All Nightmare Long“ von Metallica steigt auf Rang 15 ein. Auf Position 18 kommt Leona Lewis mit ihrer neuen Single „Run“ ins Ziel. Der animierte Comic-Hase Schnuffel meldet sich pünktlich zum Fest mit „Schnuffels Weihnachtslied“ in den Charts zurück. Sein Gastspiel beginnt auf der 23.

3 Kommentar

  1. Pingback: Webnews.de
  2. Für mich als alter Bochumer ist das natürlich eine super Meldung! Schade nur, dass die Girlies es nicht so weit nach vorne geschaft haben. Besser als die 2012 Leute sind die ja auf jeden Fall.
    Viele Grüße aus Bochum

Kommentar verfassen